elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Autofahren im (An-)Gesicht der Frustration: Eine Fahrsimulatorstudie zur Untersuchung der Gesichtsmuskelbewegung von Autofahrern während frustrierender Verkehrssituationen

Dömeland, Christina and Ihme, Klas and Jipp, Meike (2015) Autofahren im (An-)Gesicht der Frustration: Eine Fahrsimulatorstudie zur Untersuchung der Gesichtsmuskelbewegung von Autofahrern während frustrierender Verkehrssituationen. 57. Tagung experimentell arbeitender Psychologen, 8.-11. März 2015, Hildesheim.

Full text not available from this repository.

Abstract

Gerade unter Zeitdruck empfinden Autofahrer bestimmte Situationen, wie Baustellen oder lange Rotphasen, als frustrierend. Diese Frustration kann eine aggressive Fahrweise hervorrufen und das Unfallrisiko massiv erhöhen. Mögliche Fahrerassistenzsysteme, die diesem entgegenwirken können, müssten die Frustration des Fahrers also möglichst frühzeitig erkennen. Da Menschen affektive Zustände durch Veränderungen in der Gesichtsmuskelaktivierung ausdrucken, scheint eine Videoüberwachung des Gesichts ein erfolgsversprechender Ansatz zur Erkennung von Frustration zu sein. Folglich untersucht diese Studie, inwiefern sich das Facial Action Coding System (FACS), das einzelne Muskelbewegungen des Gesichts in Bewegungseinheiten (Action Units) einteilt, eignet um den Level an Frustration zu messen. Einunddreißig Probanden durchfuhren unter Zeitdruck mehrmals ein Stadtszenario im Fahrsimulator während ihr Gesicht auf Video aufgezeichnet wurde. In einem Teil der Fahrten wurden durch verkehrsbedingte Behinderungen (z.B. rote Ampel, langsames Führungsfahrzeug, Baustelle) bei den Probanden Frustration erzeugt (FRUST), während im Rest der Fahrten eine relativ freie Durchfahrt möglich ist (NOFRUST). Subjektiv bewerteten die Probanden die FRUST-Fahrten als hoch signifikant negativer (Self-Assessment-Manikin-Valenzskala) und als hoch signifikant frustrierender (NASA-TLX-Frustrationsskala) als die NOFRUST-Fahrten. Zurzeit wurden das Fahrverhalten sowie die Gesichtsmuskelaktivität der Probanden inferenzstatistisch ausgewertet. Die Ergebnisse werden im Rahmen des Beitrags vor dem Hintergrund der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen diskutiert.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/99879/
Document Type:Conference or Workshop Item (Speech)
Title:Autofahren im (An-)Gesicht der Frustration: Eine Fahrsimulatorstudie zur Untersuchung der Gesichtsmuskelbewegung von Autofahrern während frustrierender Verkehrssituationen
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Dömeland, ChristinaUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Ihme, KlasDLRUNSPECIFIED
Jipp, MeikeMeike.Jipp (at) dlr.deUNSPECIFIED
Date:March 2015
Refereed publication:Yes
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Status:Published
Keywords:Emotionen, Frustration, emotionaler Gesichtsausdrcuk
Event Title:57. Tagung experimentell arbeitender Psychologen
Event Location:Hildesheim
Event Type:national Conference
Event Dates:8.-11. März 2015
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Transport
HGF - Program Themes:Terrestrial Vehicles (old)
DLR - Research area:Transport
DLR - Program:V BF - Bodengebundene Fahrzeuge
DLR - Research theme (Project):V - Fahrzeugintelligenz (old)
Location: Braunschweig
Institutes and Institutions:Institute of Transportation Systems > Automotive
Institute of Transportation Systems > Human Factors
Deposited By: Ihme, Klas
Deposited On:14 Dec 2015 15:30
Last Modified:14 Dec 2015 15:30

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.