elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Zu Entstehung von Mobilitätsbenachteiligung und ihrer Vermeidung im Kontext ökologischer Nachhaltigkeit

Stark, Kerstin (2021) Zu Entstehung von Mobilitätsbenachteiligung und ihrer Vermeidung im Kontext ökologischer Nachhaltigkeit. Dissertation.

This is the latest version of this item.

Full text not available from this repository.

Official URL: https://kobra.uni-kassel.de/handle/123456789/12552

Abstract

In der Arbeit wird untersucht, wie Mobilitätsbenachteiligung entsteht, wer davon betroffen ist, welche Konflikte zwischen sozialen und ökologischen Anforderungen an Mobilität bestehen und wie sich diese Anforderungen vereinbaren lassen. In den Blick genommen werden dabei Menschen mit sehr unterschiedlichen Merkmalen an unterschiedlichen Orten. Ein Untersuchungspfad ist der Einfluss der Automobilität, einerseits als ein ökologisches Problem, andererseits als ein Motor für soziale Ungleichheit. Methodisch erfolgt dies in Form eines qualitativen Forschungsdesigns, bei dem Konstellationen von Mobilitätsbenachteiligung rekonstruiert werden. Es wird eine gegenstandsbasierte Theorie, der Konstellationsansatz entwickelt. Er beschreibt die Entstehung von Mobilitätsbenachteiligung anhand des Zusammenwirkens verschiedener Konstellationselemente und unterscheidet vier onstellationsgruppen. Der Ansatz berücksichtigt zudem die Veränderlichkeit, das Destabilisierungspotenzial aktueller Betroffenheit am Beispiel veränderter ökologischer Mobilitätsanforderungen. Neben der jeweils aktuellen Betroffenheit von Mobilitätsbenachteiligung kann so die mögliche Betroffenheit zu einem späteren Zeitpunkt unter veränderten Bedingungen erfasst werden. Die vier Konstellationsgruppen werden hinsichtlich ihrer typischen Merkmale analysiert. Es wird gezeigt, wie veränderte ökologische Anforderungen eine Mobilitätskonstellation destabilisieren können und welche Konflikte sowie Schnittmengen zwischen sozialen und ökologischen Mobilitätsanforderungen bestehen. Zur Vereinbarung der Anforderungen, so eine Schlussfolgerung, müssen die gemeinsamen Konfliktfaktoren adressiert und vermieden werden. In der Diskussion werden die Ergebnisse in den Forschungsstand eingeordnet, die theoretischen, methodologischen und empirischen Beiträge der Dissertation herausgestellt, sowie mögliche Konsequenzen für eine sozialverträgliche und zugleich ökologisch nachhaltige Verkehrswende abgeleitet.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/141938/
Document Type:Thesis (Dissertation)
Title:Zu Entstehung von Mobilitätsbenachteiligung und ihrer Vermeidung im Kontext ökologischer Nachhaltigkeit
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthor's ORCID iD
Stark, KerstinKerstin.Stark (at) dlr.dehttps://orcid.org/0000-0002-1129-9015
Date:2021
Journal or Publication Title:kup - kassel university press
Refereed publication:No
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Number of Pages:278
Status:Published
Keywords:Mobilitätsbenachteiligung, nachhaltige Mobilität, Konstellationsansatz, Akteur-Netzwerk-Theorie
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Transport
HGF - Program Themes:Transport System
DLR - Research area:Transport
DLR - Program:V VS - Verkehrssystem
DLR - Research theme (Project):V - UrMo Digital
Location: Berlin-Adlershof
Institutes and Institutions:Institute of Transport Research > Mobility and Urban Development
Deposited By: Stark, Kerstin
Deposited On:17 May 2021 16:08
Last Modified:17 May 2021 16:08

Available Versions of this Item

  • Zu Entstehung von Mobilitätsbenachteiligung und ihrer Vermeidung im Kontext ökologischer Nachhaltigkeit. (deposited 17 May 2021 16:08) [Currently Displayed]

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.