elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Kann Automatisierungstechnik den Betriebseisenbahner ersetzen?

Schöne, Stefanie and Meirich, Christian (2019) Kann Automatisierungstechnik den Betriebseisenbahner ersetzen? IZBE/VDE Symposium "Sicherheit und Zulassung elektrischer Bahnausrüstungen" 2019, 5.-6. Dez. 2019, Dresden, Deutschland.

[img] PDF
516kB

Abstract

Die heutigen Richtlinien zum Eisenbahnbetrieb schreiben vor, dass auch bei einem hochautomatisierten Betrieb Personal im Zug vorhanden sein muss, um beispielsweise im Störungsfall eingreifen zu können. Aus diesem Grund, werden heutige Systeme, die technisch gesehen bereits unbegleitet betrieben werden könnten, immer noch so konzipiert, dass als Rückfallebene Begleitpersonal im Zug vorgehalten wird bzw., wie bei der Nürnberger U-Bahn, ausreichend Personal an den Stationen vorhanden ist, um in einer vorgegebenen Zeit den Zug erreichen zu können. Systemtechnisch kann diese Lösung aber nur eine mittelfristige Interimslösung für den automatisierten Bahnbetrieb darstellen. In einer Studie, die das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) zusammen mit dem Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM) im Auftrag der Dr. Hermann und Ellen Klaproth Stiftung durchführten , wurde hingegen untersucht, welche Anpassungen an Gesetzen und Richtlinien (z. B. EBO oder DB-Fahrdienstvorschrift) in Zukunft nötig sein werden, um einen vollständig unbegleiteten, vollautomatisierten Eisenbahnbetrieb bei der Vollbahn zu ermöglichen. Aufgaben wie Streckenbeobachtung oder Überwachung des Laufverhaltens des Zuges könnten in Zukunft durch technische Lösungen übernommen werden. Allerdings gibt es auch Anforderungen wie zum Beispiel an Evakuierungen im Brandfall, für die wohl auch in Zukunft vor Ort Personal vorgehalten werden muss. Dieser Beitrag stellt die Ergebnisse dieser Studie vor und diskutiert einen Weg, wie der Eisenbahnbetrieb von dem heutigen, manuellen Fahren der Züge hin zu einem unbegleiteten, vollautomatisierten Betrieb migriert werden kann.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/132671/
Document Type:Conference or Workshop Item (Speech)
Title:Kann Automatisierungstechnik den Betriebseisenbahner ersetzen?
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Schöne, StefanieStefanie.Schoene (at) dlr.dehttps://orcid.org/0000-0002-3210-1493
Meirich, ChristianChristian.Meirich (at) dlr.deUNSPECIFIED
Date:6 December 2019
Refereed publication:No
Open Access:Yes
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Status:Published
Keywords:Automatisierung, GOA3, GOA4, Eisenbahn, Vollbahn, Eisenbahnbetrieb, Triebfahrzeugführer
Event Title:IZBE/VDE Symposium "Sicherheit und Zulassung elektrischer Bahnausrüstungen" 2019
Event Location:Dresden, Deutschland
Event Type:international Conference
Event Dates:5.-6. Dez. 2019
Organizer:Innovationszentrum Bahntechnik Europa e. V., Energietechnische Gesellschaft im VDE (ETG)
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Transport
HGF - Program Themes:Rail Transport
DLR - Research area:Transport
DLR - Program:V SC Schienenverkehr
DLR - Research theme (Project):V - Digitalisierung und Automatisierung des Bahnsystems
Location: Braunschweig
Institutes and Institutions:Institute of Transportation Systems > Evaluation of Transportation
Deposited By: Schöne, Stefanie
Deposited On:13 Dec 2019 09:29
Last Modified:13 Dec 2019 09:29

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.