elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Sedimentpetrographische Untersuchungen an einem Modellsubstrat für Tests robotischer Fortbewegung auf extraterrestrischen Körpern

Höllige, Alexander (2018) Sedimentpetrographische Untersuchungen an einem Modellsubstrat für Tests robotischer Fortbewegung auf extraterrestrischen Körpern. Bachelor's, Technische Universität Bergakademie Freiberg.

Full text not available from this repository.

Abstract

Für eine erfolgreiche Erkundung extraterrestrischer Himmelskörper sind Rover heutzutage notwendig. Da sich diese mit ihren Rädern auf dem Sand der jeweiligen Planeten gut fortbewegen können, ist diese Art der Fortbewegung für Rover am effizientesten. Für die Erkundung werden die Räder mit unterschiedlichen Modifikationen, welche nach Einsatzort variieren, getestet. Dies bedeutet, dass unterschiedliche Größen der Räder, verschieden große Grouser sowie unterschiedliche Materialien getestet werden müssen. In dem hier beschriebenen Versuch, welcher für den Mars konzipiert ist, wurde ein Rad mit ähnlichen Eigenschaften, wie die heute verwendeten Rover es besitzen, benutzt. Es wurde dabei versucht, die Dichte des Sandes über ein neuentwickeltes Absaugsystem zu bestimmen. Ebenfalls sollte geklärt werden, ob ein zweiter Rover über die hinterlassene Spur fahren kann. Dazu wurde die Dichte des Sandes unter dem Rad charakterisiert. Für die Versuche wurde ein Sand mit ähnlichen Eigenschaften, wie er auf dem Mars existiert, verwendet. Tests der Vergleichbarkeit der Eigenschaften von Quarz- und Olivinsand wurden dafür vorher absolviert. Weiterhin wurde mit mehreren Aufstandskräften gearbeitet, da Rover je nach Verwendung unterschiedliche Gewichte aufweisen und damit mit unterschiedlichen Drücken auf den Boden wirken. Die durchgeführten Versuche zeigen, dass es möglich ist, die Dichte des Untergrunds mittels des neuen Absaugsystems zu bestimmen. Dieses Absaugsystem funktioniert durch Unterdruck, wodurch ein Loch im Boden erzeugt wird. Ebenfalls wurde festgestellt, dass sich der Sand unter dem Rad hauptsächlich verfestigt. Allerdings sind weitere Versuche sowie genauere Geräte notwendig, damit ein Trend erkennbar wird und die Dichte auf dem Mars und später auf anderen extraterrestrischen Himmelskörpern akkurat gemessen werden kann.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/125954/
Document Type:Thesis (Bachelor's)
Title:Sedimentpetrographische Untersuchungen an einem Modellsubstrat für Tests robotischer Fortbewegung auf extraterrestrischen Körpern
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Höllige, AlexanderTechnische Universität Bergakademie FreibergUNSPECIFIED
Date:2018
Refereed publication:No
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Number of Pages:42
Status:Published
Keywords:Regolith, planetare Exploration
Institution:Technische Universität Bergakademie Freiberg
Department:Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Space
HGF - Program Themes:Space Technology
DLR - Research area:Raumfahrt
DLR - Program:R SY - Technik für Raumfahrtsysteme
DLR - Research theme (Project):R - Project Morex
Location: Oberpfaffenhofen
Institutes and Institutions:Institute of System Dynamics and Control > Space System Dynamics
Deposited By: Lichtenheldt, Roy
Deposited On:15 Jan 2019 09:45
Last Modified:15 Jan 2019 09:45

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.