elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Bewertungsmethodik für die Projektergebnisse im Joint Undertaking Shift2Rail

Hainz, Svenja and Meyer zu Hörste, Michael and Brinkmann, Florian (2018) Bewertungsmethodik für die Projektergebnisse im Joint Undertaking Shift2Rail. SIGNAL + DRAHT, 1+2, pp. 6-14. DVV Media Group. ISSN 0037-4997

Full text not available from this repository.

Abstract

Das Joint Undertaking Shift2Rail ist eine Europäische Initiative für die Eisenbahnforschung der kommenden Jahre. Es umfasst fünf Innovationsprogramme mit mehr als 40 Technologiedemonstratoren aus den Bereichen Fahrzeug, Signalsystem, Infrastruktur, IT-Lösungen und Güterverkehr. Um diese Entwicklungen zu ergänzen, wurden übergreifende Querschnittsthemen (sog. Cross-Cutting Activities) definiert, die Aspekte wie sozioökonomische Effekte, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit, Standardisierung etc. behandeln. Derzeit wird eine Methodik entwickelt, um die Technologien und deren Auswirkungen im Rahmen von Shift2Rail zu bewerten, um zu zeigen, welche Effekte hieraus entstehen. Shift2Rail strebt eine Verdopplung der Kapazität, Steigerung der Zuverlässigkeit des Bahnsystems um 50% sowie eine Halbierung der Kosten an. Es wird ein umfassendes KPI-System (KPI: Key Performance Indikatoren) entwickelt, um die Zusammenhänge zwischen den technischen und prozessualen Entwicklungen und diesen übergeordneten KPIs für das Gesamtsystem Bahn aufzuzeigen. Ziel ist es, zu bestimmen, in welchem Umfang eine Reduzierung der Kosten und eine Verbesserung der Kapazität und Zuverlässigkeit erreicht werden wird. In einem ersten Schritt werden die Abhängigkeiten innerhalb des Bahnsystems als Ursache-Wirkungs-Ketten analysiert, um ein qualitatives Gesamtmodell zu erhalten. Im zweiten Schritt werden die qualitativen Zusammenhänge ersetzt durch logische und mathematische Beschreibungen. Dies ist notwendig, um das Modell auf die verschiedenen Marktsegmente Hochgeschwindigkeits-, Regional-, urbaner und Güterverkehr anzuwenden. Sowohl die Entwicklung als auch die Anwendung des Modells geschieht in enger Zusammenarbeit zwischen Industrie, Infrastruktur- und Bahnbetreibern sowie Forschungsinstituten. Auf diese Weise entsteht ein KPI Modell, das alle Aspekte des Eisenbahnsystems abdeckt. Der vorliegende Beitrag beschreibt den Ansatz, der in Shift2Rail gewählt wurde, um das qualitative und quantitative Modell zu entwickeln, und zeigt die Unterschiede und Besonderheiten zu Forschungsinitiativen aus dem Luftfahrtbereich auf.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/115076/
Document Type:Article
Title:Bewertungsmethodik für die Projektergebnisse im Joint Undertaking Shift2Rail
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Hainz, SvenjaSvenja.Hainz (at) dlr.deUNSPECIFIED
Meyer zu Hörste, MichaelMichael.MeyerzuHoerste (at) dlr.deUNSPECIFIED
Brinkmann, FlorianFlorian.Brinkmann (at) dlr.deUNSPECIFIED
Date:January 2018
Journal or Publication Title:SIGNAL + DRAHT
Refereed publication:Yes
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Volume:1+2
Page Range:pp. 6-14
Publisher:DVV Media Group
ISSN:0037-4997
Status:Published
Keywords:Shift2Rail, Eisenbahn, KPI
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Transport
HGF - Program Themes:Traffic Management (old)
DLR - Research area:Transport
DLR - Program:V VM - Verkehrsmanagement
DLR - Research theme (Project):V - Next Generation Railway Systems III (old)
Location: Braunschweig
Institutes and Institutions:Institute of Transportation Systems
Institute of Transportation Systems > Evaluation of Transportation
Deposited By: Hainz, Svenja
Deposited On:18 Jun 2018 12:50
Last Modified:10 Jan 2019 15:50

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.