elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Informationsaustausch in klinischen Teams bei Nutzung eines Robotersystems für minimal-invasive Chirurgie

Weber, B. und Schneider, A. und Draschkow, D. und Hirzinger, G. (2012) Informationsaustausch in klinischen Teams bei Nutzung eines Robotersystems für minimal-invasive Chirurgie. In: Fortschrittliche Anzeigesysteme für die Fahrzeug- und Prozessführung (2012-1), Seiten 299-302. DGLR. FAS Anthropotechnik 2012, 29.10.-30.10.2012, Koblenz.

[img] PDF - Nur angemeldete Benutzer - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
41kB

Kurzfassung

In den letzten Jahren werden robotische Systeme zur Unterstützung des Chirurgen z.B. bei minimal-invasiven Eingriffen regelmäßig genutzt. Dabei kann der Chirurg den Eingriff an einer Konsole mit 3D Darstellung des endoskopischen Bilds durchführen. Die Eingaben des Chirurgen werden mithilfe eines Robotersystems am OP-Tisch (wie z.B. dem DaVinci System von Intuitive) ausgeführt und die Instrumente (z.B. Nadelhalter, Scheren) entsprechend im Körper des Patienten bewegt. Durch solche Telemanipulationssysteme kann trotz der physischen Einschränkungen der minimal-invasiven Methode ein Höchstmaß an manipulativer Präzision bei gleichzeitig ergonomisch optimierter Arbeitshaltung des Chirurgen erreicht werden. In einer Reihe von Feldbeobachtungen in zwei Krankenhäusern wurden die Veränderungen der Teamkoordination durch Nutzung des DaVinci Robotersystems untersucht. Dabei zeigte sich, dass die Integration eines Robotersystems und die damit verbundene räumliche Trennung von Chirurg und OP-Team am Tisch zu deutlich höheren koordinativen und kommunikativen Anforderungen führen. Eine wesentliche Herausforderung besteht darin, das Team-Situationsbewusstsein trotz der unterschiedlichen Perspektiven und Informationsquellen von Chirurg und OP-Team am Tisch, aufrechtzuerhalten. Im Vergleich zu konventionellen Eingriffen wurden deutlich häufiger Probleme bzgl. der zeitlichen und räumlichen Koordination der operativen Abläufe kommuniziert. Die Ergebnisse werden bei der Weiterentwicklung des beim DLR entwickelten Robotersystems MIRO für minimal-invasive Chirurgie einfließen.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Paper)
Titel:Informationsaustausch in klinischen Teams bei Nutzung eines Robotersystems für minimal-invasive Chirurgie
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Weber, B.Institut für Robotik und Mechatronik
Schneider, A.Institut für Robotik und Mechatronik
Draschkow, D.Institut für Robotik und Mechatronik
Hirzinger, G.Institut für Robotik und Mechatronik
Datum:29 Oktober 2012
Erschienen in:Fortschrittliche Anzeigesysteme für die Fahrzeug- und Prozessführung
Referierte Publikation:Nein
In SCOPUS:Nein
In ISI Web of Science:Nein
Seitenbereich:Seiten 299-302
Herausgeber:
HerausgeberInstitution und/oder E-Mail-Adresse der Herausgeber
Grandt, M.DFS
Schmerwitz, S.DLR
Verlag:DGLR
Name der Reihe:DGLR-Bericht
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Roboterchirurgie, Telepräsenzsysteme, Teamkoordination, Kommunikation, Team Situation Awareness
Veranstaltungstitel:FAS Anthropotechnik 2012
Veranstaltungsort:Koblenz
Veranstaltungsart:nationale Konferenz
Veranstaltungsdatum:29.10.-30.10.2012
Veranstalter :DGLR
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Weltraum (alt)
HGF - Programmthema:W SY - Technik für Raumfahrtsysteme
DLR - Schwerpunkt:Weltraum
DLR - Forschungsgebiet:W SY - Technik für Raumfahrtsysteme
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):W - Leistungszentrum Robotik - Mechatronik und Telerobotik (alt)
Standort: Oberpfaffenhofen
Institute & Einrichtungen:Institut für Robotik und Mechatronik
Hinterlegt von: Dr. Bernhard Weber
Hinterlegt am:13 Dez 2012 16:10
Letzte Änderung:13 Dez 2012 16:10

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.