elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Die Verbindung zwischen Polarforschung und Weltraumforschung

de Vera, Jean Pierre Paul (2014) Die Verbindung zwischen Polarforschung und Weltraumforschung. ARBEITSKREIS GEOLOGIE UND GEOPHYSIK DER POLARGEBIETE, 37. Arbeitskreis-Treffen, 08.-09. Mai 2014, Hannover, Deutschland.

[img] PDF - Registered users only
94kB

Official URL: http://www.dgp-ev.de/pdf2014/Berichtsheft%20AKTreffen_Hannover_2014.pdf

Abstract

Polarforschung und Weltraumforschung liegen nicht so weit auseinander, als es scheint. Erkenntnisse aus der Polarforschung helfen in zunehmendem Maße ein Verständnis über die Eiswüste des Planeten Mars sowie über die Eismonde um die Planeten Jupiter und Saturn zu erlangen. Die komplexe Methodik und Logistik, die für die Erforschung der beiden Räume des Polarkreises als auch des Weltraums erforderlich sind, führt ebenfalls zu gegenseitigem Gewinn, da Techniken in diesen Extremgebieten getestet werden, um jeweils im anderen Bereich eingesetzt werden zu können. Ähnlichkeiten geomorphologischer Strukturen der Arktis sowie Antarktis mit den beobachteten Strukturen auf dem Mars als auch geologische und mineralische Gemeinsamkeiten dienen ebenfalls als Ansatzpunkt um eine systematische Suche nach habitablen mit Organismen besiedelten irdischen Nischen zu starten, die möglichen Habitaten auf dem Mars sehr nahe kommen. Arbeiten, die in diesem Kontext durchgeführt werden, erlauben nach biologischer Probensammlung im Planeten-analogen Feld, mehrere Tests mit diesen Proben in ausgefeilten Experimenten in Planetensimulationslaboren, um der Frage auf die Spur zu kommen, ob andere Planeten oder gar Monde in unserem Sonnensystem Leben beherbergen könnten und somit habitabel sind. Zudem muß die Frage beantwortet werden, ob dieses potentiell existierende Leben oder einst vorhandene Leben auch mit bestimmten Instrumenten detektierbar ist. Sowohl Tests mit den dafür vorgesehenen Apparaturen in der polaren Tiefsee, welche möglichst hydrothermale Aktivitäten aufweisen sollte, wie man sie in den Eismonden unseres Sonnensystems postuliert, als auch an Land für Mars-Qualifizierungsuntersuchungen, können erst demonstrieren, ob die ausgewählten Instrumente auch für zukünftige Missionen zu den Eismonden mit ihren von dicken Eisschichten bedeckten Ozeanen oder zu der Oberfläche des Mars gesandt werden können, um nach Leben oder Vorformen des Lebens zu suchen.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/94143/
Document Type:Conference or Workshop Item (Speech)
Title:Die Verbindung zwischen Polarforschung und Weltraumforschung
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
de Vera, Jean Pierre Pauljean-pierre.devera (at) dlr.deUNSPECIFIED
Date:8 May 2014
Refereed publication:No
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Status:Published
Keywords:Polarforschung; Eismonde; Mars; Weltraumforschung
Event Title:ARBEITSKREIS GEOLOGIE UND GEOPHYSIK DER POLARGEBIETE, 37. Arbeitskreis-Treffen
Event Location:Hannover, Deutschland
Event Type:national Conference
Event Dates:08.-09. Mai 2014
Organizer:Deutsche Gesellschaft für Polarforschung / BGR
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Space
HGF - Program Themes:Space Science and Exploration
DLR - Research area:Raumfahrt
DLR - Program:R EW - Erforschung des Weltraums
DLR - Research theme (Project):R - Vorhaben Exploration des Sonnensystems
Location: Berlin-Adlershof
Institutes and Institutions:Institute of Planetary Research > Experimentelle Planetenphysik
Deposited By: de Vera, Dr. Jean Pierre Paul
Deposited On:06 Jan 2015 11:05
Last Modified:01 Dec 2018 19:50

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.