elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Strömungscharakterisierung der Hypersonischen Versuchsanlage V2G

Kuhn, Tobias (2014) Strömungscharakterisierung der Hypersonischen Versuchsanlage V2G. Other. Studienarbeit, 67 S.

Full text not available from this repository.

Abstract

The increasing interest in hypersonic transportation for both civil and military use results in an increasing demand for hypersonic research facilities. Due to this the DLR decided in 2009 to reactivate the second test section of the hypersonic low-density wind tunnel (V2G) in Göttingen, Germany. Compared to other hypersonic test facilities the V2G is special. While most of the hypersonic wind tunnels were built as shock tubes with short measuring times, the V2G provides the possibility for continuous measurements up to several hours. This wind tunnel is designed similar to a blow down wind tunnel. But instead of a vacuum tank, a multistage system of vacuum pumps is used. For future measurements a set of contoured nozzles is to be used instead of the conical nozzles, which were used in the past. Before actual measurements can be done the flow inside the test chamber has to be known. Therefore a series of stagnation pressure measurements are performed and the heat transfer onto a copper sphere is investigated. These measurements yield the limits for the operating conditions. Within the scope of this thesis, the characterization is done for a contoured nozzle with a design Mach number of M=24. In addition the condensation of the flow inside the test chamber is investigated and compared to the classical theory of Daum and Gyarmathy. Pure nitrogen is used for the investigations, though the V2G can be operated with ambient air. Depending on the used nozzle throat and reservoir conditions (stagnation pressures and temperatures up to 10 MPa respectively 1400°K) the flow can achieve Mach numbers in the range of M=10…24. Mit dem immer größeren Interesse an hypersonischen Transportmitteln, sowohl von ziviler als auch von militärischer Seite, ist auch der Bedarf an Versuchsanlagen für diesen speziellen Strömungsbereich gestiegen. Aus diesem Grund wurde 2009 die zweite Messstrecke der hypersonischen Versuchsanlage des DLR Göttingen (V2G) reaktiviert. Im Vergleich mit anderen Hyperschallwindkanälen ist die V2G eine Besonderheit. Die meisten der Hyperschallwindkanäle sind als Stoßrohr ausgeführt und bieten nur kurze Messzeiten. Dem gegenüber sind in der V2G kontinuierliche Messungen über mehrere Stunden möglich. Die Anlage ist ähnlich einem Blow-Down Windkanal ausgeführt mit dem Unterschied, dass das Testgas am Ende der Messstrecke nicht in einen Vakuumtank abgesaugt wird, sondern von einem mehrstufigen Vakuumpumpensystem kontinuierlich abgepumpt und gegen Atmosphäre verdichtet wird. Zukünftig soll anstatt der bisher genutzten konischen konturierte Düsen verwendet werden. Da diese bisher nicht genutzt wurden ist zuvor eine Charakterisierung der Strömung notwendig. In dieser Arbeit wurde dies für die Mach 24 Düse durchgeführt. Dazu wurden das Verhalten des Pitot-Drucks für variierende Ruhetemperaturen untersucht und ausführliche Pitot-Druck-Profile für verschiedene Betriebspunkte vermessen. Zusätzlich wurden Wärmeübergangsmessungen an einer Kupferkugel durchgeführt. Daraus werden die Grenzen des Betriebs- und des Messbereichs abgeleitet. Insbesondere die Kondensation des Fluides in der Messkammer wird dabei weitergehend untersucht und mit der gängigen Theorie nach Daum und Gyarmathy verglichen. Die V2G wird mit reinem Stickstoff betrieben, aber es kann auch Umgebungsluft genutzt werden. Je nachdem welcher Düsenhalsdurchmesser verwendet wird, können bei Ruhedrücken bis zu 100 bar und Ruhetemperaturen bis 1400°K Strömungsgeschwindigkeiten von M=10…24 erreicht werden.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/93342/
Document Type:Monograph (Other)
Additional Information:Betreuer: Dipl.-Ing. Thomas Schlegat (DLR Göttingen), Dr. Uwe Gaisbauer (Universität Stuttgart)
Title:Strömungscharakterisierung der Hypersonischen Versuchsanlage V2G
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Kuhn, TobiasUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Date:2014
Refereed publication:No
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Number of Pages:67
Status:Published
Keywords:Hypersonic Vacuum Wind Tunnel Göttingen, Hypersonischer Vakuum Windkanal Göttingen, VxG, V2G, Flow characterisation, Strömungscharakterisierung, Pitotdruck
Institution:Universität Stuttgart
Department:Institut für Aerodynamik und Gasdynamik
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Space
HGF - Program Themes:Space Transport
DLR - Research area:Raumfahrt
DLR - Program:R RP - Raumtransport
DLR - Research theme (Project):R - Raumfahrzeugsysteme - Anlagen u. Messtechnik
Location: Göttingen
Institutes and Institutions:Institute of Aerodynamics and Flow Technology > Spacecraft
Deposited By: Micknaus, Ilka
Deposited On:17 Dec 2014 16:13
Last Modified:17 Dec 2014 16:13

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.