elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Untersuchung von Stabilitätskriterien ungesteuerter Forschungsraketen

Hecht, Matthias (2013) Untersuchung von Stabilitätskriterien ungesteuerter Forschungsraketen. Bachelorarbeit, Hochschule Landshut.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

In dieser Arbeit werden die Stabilitätskriterien von ungesteuerten Forschungsraketen untersucht. Dazu wird eine Simulation unterschiedlicher, repräsentativer Raketenformen konzipiert. Die Raketen werden hinsichtlich ihrer Stabilitätszahl (engl. static stability margin) untersucht. Zudem werden die Auswirkungen des Referenzdurchmessers auf die Stabilitätszahl untersucht. Die meist verwendete Stabilitätszahl ist eine Definition, die von einem Referenzdurchmesser (größter Durchmesser der Rakete) abhängt und nicht alle Durchmesser einer Rakete (eine Rakete kann im Durchmesser mehrfach abgesetzt sein) einbezieht. Offensichtlich sind jedoch alle Durchmesser des Profils von aerodynamischer Bedeutung. Aus diesem Grund wird vom Autor ein gewichteter Durchmesser untersucht, welcher die Länge eines jeden Durchmessers gewichtet. Anschließend wird die Stabilitätszahl mit dem gewichteten Durchmesser bewertet und es wird ermittelt, dass diese im Vergleich zur Stabilitätszahl mit dem größten Durchmesser als Referenz bei ähnlichen Raketenformen annähernd gleich sind und so ein besser vergleichbares (in Bezug auf andere Raketenformen) Maß für Stabilität darstellt. Im Weiteren werden die Stabilitätszahlen über der Flugzeit aufgetragen und die Differenzen zwischen den Maxima und Minima der Stabilitätszahlen gebildet. Zusätzlich wird hierzu noch eine Formzahl bestimmt, welche das Verhältnis von dem gewichteten Durchmesser zu der Länge der Rakete ist. Anschließend wird die Differenz der Stabilitätszahl über der Formzahl aufgetragen. Dabei wird ersichtlich, dass zwischen der Form der Rakete und der Spanne der Schwankung der Stabilitätszahl innnerhalb des Fluges ein antiproportionaler Zusammenhang besteht. Somit ermöglicht sich eine Aussage wie stark die Stabilitätszahl einer Rakete in Bezug auf ihre Form im Flug schwankt.

ID-Nummer des Eintrags:82142
Dokumentart:Hochschulschrift (Bachelorarbeit)
Titel:Untersuchung von Stabilitätskriterien ungesteuerter Forschungsraketen
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-AdresseAutoren-ORCID-iD
Hecht, MatthiasNICHT SPEZIFIZIERTNICHT SPEZIFIZIERT
Datum:14 März 2013
Referierte Publikation:Ja
In Open Access:Nein
In SCOPUS:Nein
In ISI Web of Science:Nein
Seitenanzahl:70
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Forschungsraketen, MORABA, Stabilität, Rakete
Institution:Hochschule Landshut
Abteilung:Fakultät Maschinenbau
HGF - Forschungsbereich:Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
HGF - Programm:Raumfahrt
HGF - Programmthema:Technik für Raumfahrtsysteme
DLR - Schwerpunkt:Raumfahrt
DLR - Forschungsgebiet:R SY - Technik für Raumfahrtsysteme
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):R - Vorhaben Mobile Raketenbasis (MORABA)
Standort: Oberpfaffenhofen
Institute & Einrichtungen:Raumflugbetrieb und Astronautentraining > Mobile Raketenbasis
Hinterlegt von: Stamminger, Dr. Andreas
Hinterlegt am:26 Apr 2013 10:21
Letzte Änderung:26 Apr 2013 10:21

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.