elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Analyse der Möglichkeiten und Grenzen eines Telematiksystems zur Erfassung und Optimierung der Einsatz- und Ruhezeiten von Hilfskräften in Verbindung mit dem Forschungsprojekt VABENE

Lawrenz, Robert (2012) Analyse der Möglichkeiten und Grenzen eines Telematiksystems zur Erfassung und Optimierung der Einsatz- und Ruhezeiten von Hilfskräften in Verbindung mit dem Forschungsprojekt VABENE. Bachelor's, BA Glauchau.

Full text not available from this repository.

Abstract

Die Bachelor-Thesis belauchtet Möglichkeiten zur Sicherstellung des Informationsaustauschs zwischen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und privatwirtschaftlichen Verkehrsdienstleistern im Falle einer Großschadenslage. Zu Beginn beschreibt die vorliegende Arbeit das im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) entwickelte System „EmerT“ (Emergency Mobility of Rescue Forces and Regular Traffic) zur Einsatzunterstützung und zum Verkehrsmanagement im Ereignisfall. Daran schließt sich eine Analyse der Leistungsmerkmale von Telematiklösungen am Beispiel des Systems „FleetBoard“ an. In diesem Zusammenhang werden sowohl die Möglichkeiten dieses Telematiksystems hinsichtlich des Fahrzeug- und Transportmanagements als auch wesentliche Einschränkungen bzgl. der angedachten Nutzungserweiterung identifiziert und kurz bewertet. Darauf folgend betrachtet die Arbeit die in Frage kommenden rechtlichen Rahmenbedingungen aus der Bundes- und Landesgesetzgebung, welche bei der Inanspruchnahme von Leistungen privatwirtschaftlicher Verkehrsunternehmen im Schadens- bzw. Katastrophenfall Anwendung finden. Hierbei werden die Anwendungsfälle der einzelnen Gesetze umrissen. Außerdem erfolgt die Identifikation von Rollen, Aufgaben sowie Pflichten der einzelnen Akteure. Anhand einer Beispielberechnung werden entstandene Kosten und deren Ersatz für private Unternehmer die bei der Unterstützung im Schadensfall exemplarisch verdeutlicht. Die benutzten Berechnungsvorschriften werden vollständig dargelegt und erläutert. Im letzten Teilanschnitt widmet sich die Arbeit den Möglichkeiten einer Kopplung bzw. Datenanbindung des Telematiksystems „FleetBoard“ an das Entscheidungsunterstützungssystem „EmerT“. Neben möglichen Schnittstellen werden auch die Vorteile und Grenzen einer Anbindung diskutiert.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/79547/
Document Type:Thesis (Bachelor's)
Title:Analyse der Möglichkeiten und Grenzen eines Telematiksystems zur Erfassung und Optimierung der Einsatz- und Ruhezeiten von Hilfskräften in Verbindung mit dem Forschungsprojekt VABENE
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Lawrenz, RobertRobertLawrenz (at) ba-glauchau.deUNSPECIFIED
Date:August 2012
Journal or Publication Title:BA Glauchau
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Status:Published
Keywords:Logistik, Verkehrsmanagement bei Katastrophen und Großveranstaltungen, Telematik, Flottenmanagement
Institution:BA Glauchau
Department:Spedition, Transport und Logistik
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Transport
HGF - Program Themes:Traffic Management (old)
DLR - Research area:Transport
DLR - Program:V VM - Verkehrsmanagement
DLR - Research theme (Project):V - Projekt VABENE (old)
Location: Berlin-Adlershof
Institutes and Institutions:Institute of Transportation Systems > Verkehrsbeeinflussung
Deposited By: Nippold, Ronald
Deposited On:11 Dec 2012 11:36
Last Modified:11 Dec 2012 11:36

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.