elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

ALEGRO AUFBAU EINES LOKALEN MARITIMEN ERGÄNZUNGSSYSTEMS ZUR UNTERSTÜTZUNG HOCHPRÄZISER GALILEO-ANWENDUNGEN UND –DIENSTE IM FORSCHUNGSHAFEN ROSTOCK

Engler, Evelin and Noack, Thoralf and Klähn, Dietmar and Schlüter, Stefan and Reimer, Roland and Hirrle, Angelika and Beckheinrich, Jamila and Becker, Carsten (2008) ALEGRO AUFBAU EINES LOKALEN MARITIMEN ERGÄNZUNGSSYSTEMS ZUR UNTERSTÜTZUNG HOCHPRÄZISER GALILEO-ANWENDUNGEN UND –DIENSTE IM FORSCHUNGSHAFEN ROSTOCK. Project Report.

[img]
Preview
PDF
5MB

Abstract

Das Projekt ALEGRO wurde durch das Wirtschaftsministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern (FKZ: V230-360-08-TIFA-560) gefördert und durch das Institut für Kommunikation und Navigation des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. im Zeitraum 1.11.2006 bis 30.09.2008 durchgeführt. Ziel des Projekts ALEGRO war der Aufbau eines lokalen Ergänzungssystems (GBAS-Ground Based Augmentation System), das die Entwicklung von hochpräzisen und sicherheitskritischen GNSS- und GALILEO-Anwendungen im maritimen Sektor und insbesondere im Hafen Rostock unterstützt. ALEGRO, wie auch das bei EADS Rostock Systemtechnik (RST) durchgeführte Vorhaben SEA GATE, waren dabei auf den prototypischen Aufbau von Ground Based Augmentation Systemen (GBAS) ausgerichtet, wobei der wesentliche Unterschied zwischen beiden Projekten in den verfolgten technologischen Lösungsansätzen besteht. Thematischer Schwerpunkt von SEA GATE ist der Einsatz und die Nutzung von Pseudolites als ergänzende Signalquellen für eine GNSS-basierte Ortung. Thematischer Schwerpunkt von ALEGRO ist die Weiterentwicklung von auf differentiellen, phasenbasierten Echtzeitkorrekturverfahren basierenden GBAS (auch RTK-Verfahren (Real Time Kinematic) genannt) insbesondere in Hinblick auf die für sicherheitskritische Anwendungen notwendige Integritätserfassung und –bewertung. Wesentliche Arbeitsinhalte des Projekts waren der HW- und SW-technische Aufbau eines GBAS-Experimentalsystems Hafen Rostock, die Entwicklung und Implementierung einer „GNSS Performance Assessment Facility“ als Grundelement für das Integritätsmonitoring von GNSS selbst und weiterführend des GBAS sowie die Planung, Durchführung und Auswertung experimentell gestützter Validierungsmaßnahmen in Form von Messkampagnen, Experimenten und Probebetrieb zum Leistungsnachweis einzelner Komponenten sowie des ALEGRO GBAS-Gesamtsystems.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/58113/
Document Type:Monograph (Project Report)
Additional Information:Abschlussbericht des Projekts ALEGRO
Title:ALEGRO AUFBAU EINES LOKALEN MARITIMEN ERGÄNZUNGSSYSTEMS ZUR UNTERSTÜTZUNG HOCHPRÄZISER GALILEO-ANWENDUNGEN UND –DIENSTE IM FORSCHUNGSHAFEN ROSTOCK
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Engler, EvelinUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Noack, ThoralfUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Klähn, DietmarUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Schlüter, StefanUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Reimer, RolandUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Hirrle, AngelikaUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Beckheinrich, JamilaUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Becker, CarstenUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Date:8 December 2008
Open Access:Yes
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Number of Pages:151
Status:Published
Keywords:Maritimes GBAS, genaue und zuverlässige Ortung im Hafenbereich mit GNSS, phasenbasierte Differentialverfahren, Local Integrity Monitoring, Experimentalsystem im Foschungshafen Rostock
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport (old)
HGF - Program:Space (old)
HGF - Program Themes:W - no assignment
DLR - Research area:Space
DLR - Program:W - no assignment
DLR - Research theme (Project):W - no assignment (old)
Location: Neustrelitz
Institutes and Institutions:Institute of Communication and Navigation > Navigation
Deposited By: Engler, Dr.-Ing. Evelin
Deposited On:25 Feb 2009
Last Modified:31 Jul 2019 19:24

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.