elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Entwicklung und Erprobung eines Demonstrators für ein selbstbedrücktes Raumfahrzeug-Antriebssystem

Dobusch, Julian (2024) Entwicklung und Erprobung eines Demonstrators für ein selbstbedrücktes Raumfahrzeug-Antriebssystem. Master's, Universität Stuttgart.

Full text not available from this repository.

Abstract

Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird ein Demonstrator für ein Raumfahrzeug-Antriebssystem mit den Treibstoffen Distickstoffmonoxid (N2O) und Ethan (C2H6) ausgelegt, konstruiert und erprobt. Der bei Umgebungstemperatur vorliegenden Dampfdruck dieser Treibstoffe ermöglicht die Umsetzung einer selbstbedrückten System-Architektur. Die auftretende Mehrphasenphänomene sowie die Änderung der Zustandsgröÿen im Tank bei der Treibstoffentnahme werden simuliert und mit Versuchsdaten verglichen. Dabei kann die Simulation die auftretenden Massenströme bei bekannten Tankzustand mit einem maximalen Fehler von 1,2% beschreiben. Die Entwicklung des Tankdrucks nach einem 60 Sekunden langen Schubmanöver kann mit weniger als 9% Abweichung berechnet werden. Im Rahmen der Vorauslegung werden zunächst die maximal zulässigen Fülldichten der Tanks festgelegt. Die Bestimmung des maximal zu erwartenden Betriebsdrucks (200 bar) erfolgt unter Berücksichtigung des erwarteten Temperaturbereichs von -29◦C bis +66◦C. Darüber hinaus werden die Leistungseigenschaften der Treibstoffe, die optimalen Tankvolumenverhältnisse und Ansätze zur Phasenseparation in der Mikrogravitation diskutiert. Die Auslegung des Demonstrator-Systems umfasst die Auswahl geeigneter Tanks, Ventile, Betankungsschnittstellen, Heizelemente und Sensoren. Zudem werden die strukturell tragenden Komponenten konstruiert. Eine additiv gefertigte Verteilerstruktur verbindet die Tanks mit allen erforderlichen Ventilen und Schnittstellen. Der Demonstrator verfügt über einen 22 N Thruster, dessen Betriebspunkt über die Wahl geeigneter Blenden eingestellt wird. Die Dimensionierung der Blenden erfolgt unter Berücksichtigung der sich ändernden Tankzustände während der Treibstoffentnahme, welche in einer Verschiebung des Mischungsverhältnisses resultieren. Im Rahmen einer Versuchskampagne werden der zulässige Betriebsbereich sowie die Leistungsdaten des Thrusters unter Vakuumbedingungen ermittelt. Des Weiteren werden die für den Demonstrator gewählten Magnetventile und Blenden hinsichtlich der auftretenden Druckverluste und Zustandsänderungen charakterisiert. Zudem erfolgen ein Test der Betankungsprozedur sowie erste Heiÿgasversuche mit dem integrierten Demonstrator-System. Abschlieÿend werden Empfehlungen und Vorschläge für weitere Tests zusammengefasst.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/203969/
Document Type:Thesis (Master's)
Title:Entwicklung und Erprobung eines Demonstrators für ein selbstbedrücktes Raumfahrzeug-Antriebssystem
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthor's ORCID iDORCID Put Code
Dobusch, JulianDLR Lampoldshausen, Institut für Raumfahrtantriebe, D - 74239 Hardthausenhttps://orcid.org/0000-0001-9473-4897UNSPECIFIED
Date:2024
Open Access:No
Number of Pages:107
Status:Published
Keywords:HyNOx, Raumfahrzeug-Antriebssystem, Selbstbedrückung, Blowdown-Simulation, Mehrphasenströmung, Vakuumversuche
Institution:Universität Stuttgart
Department:Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Space
HGF - Program Themes:Space Transportation
DLR - Research area:Raumfahrt
DLR - Program:R RP - Space Transportation
DLR - Research theme (Project):R - Project Future Fuels - Advanced Rocket Propellants
Location: Lampoldshausen
Institutes and Institutions:Institute of Space Propulsion > Spacecraft and Orbital Propulsion
Deposited By: Böhringer, Isabell
Deposited On:30 Apr 2024 08:27
Last Modified:02 May 2024 14:13

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Website and database design: Copyright © German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.