elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Auslegung von Injektoren für grüne hypergole Treibstoffe

Goldschmidt, Kim (2023) Auslegung von Injektoren für grüne hypergole Treibstoffe. Master's, RWTH Aachen.

[img] PDF - Only accessible within DLR
106kB

Abstract

Im Rahmen der vorliegenden Arbeit werden Dualdrallinjektoren für ein mit der grünen hypergolen Treibstoffkombination HIP_11 betriebenes 200 N-Triebwerk entwickelt und untersucht. HIP_11 besteht aus Wasserstoffperoxid als Oxidator und einem Brennstoff basierend auf der ionischen Flüssigkeit 1-Ethyl-3-methylimidazolium-thiocyanat. Die Treibstoffkombination stellt eine Alternative zu herkömmlichen hypergolen Treibstoffkombinationen aus toxischen und krebserregenden Stoffen, wie z.B. Distickstofftetroxid und Hydrazin, dar. Die Auslegung der Dualdrallinjektoren erfolgt anhand von Modellen aus der Literatur und eigenen Vorversuchen. Hierfür wird in Sprühversuchen mit Simulationsfluiden für den Brennstoff und den Oxidator der Einfluss verschiedener geometrischer Parameter auf das Durchfluss- und das Sprühverhalten untersucht. Die Sprühversuche werden am Prüfstand M11/5.2 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Lampoldshausen durchgeführt. Aufgrund der hohen Viskosität des Brennstoffes weichen die Versuchsergebnisse von den im Auslegungsverfahren vorgegebenen Werten ab. Die geometrischen Parameter werden so variiert, dass die benötigten Massenströme für den Brennstoff und den Oxidator erreicht werden und ein Kontakt der Sprühkegel von innerem und äußerem Drallinjektor hergestellt werden kann. Mit der gewählten Konfiguration des Dualdrallinjektors werden Heißgastests am Prüfstand M11/5.3 durchgeführt. Hierbei kann keine stabile Verbrennung erreicht werden. Es werden harte Zündungen und Druckrückschläge in die Brennstoffleitung erfasst. Die harten Zündungen lassen darauf schließen, dass sich die Sprühkegel während der Heißgastests nicht unmittelbar treffen. Um einen schnellen Kontakt der Treibstoffkomponenten zu gewährleisten wird ein alternatives Design untersucht. Bei diesem Design wird der Oxidator über einen Prallinjektor in die Brennkammer eingespritzt, dessen Strahlen auf den Sprühkegel eines Drallinjektors für den Brennstoff treffen. Mit dieser Konfiguration werden schnelle Zündungen und eine kontinuierliche Verbrennung in Versuchen über 3 s erreicht. Dabei werden Brennkammerdruckschwingungen mit Amplituden von über 10 % des mittleren Brennkammerdrucks gemessen. Zudem liegt die Verbrennungseffizienz im Bereich zwischen 61 % und 77 %.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/200382/
Document Type:Thesis (Master's)
Title:Auslegung von Injektoren für grüne hypergole Treibstoffe
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthor's ORCID iDORCID Put Code
Goldschmidt, KimUNSPECIFIEDUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Date:2023
Refereed publication:No
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Number of Pages:80
Status:Published
Keywords:Injektion, grüne Treibstoffe, green propellants, hypergolic propellants
Institution:RWTH Aachen
Department:Fakultät für Maschinenwesen
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Space
HGF - Program Themes:Space Transportation
DLR - Research area:Raumfahrt
DLR - Program:R RP - Space Transportation
DLR - Research theme (Project):R - Agile development of advanced rocket propulsion systems
Location: Lampoldshausen
Institutes and Institutions:Institute of Space Propulsion > Spacecraft and Orbital Propulsion
Deposited By: Böhringer, Isabell
Deposited On:04 Dec 2023 10:54
Last Modified:04 Dec 2023 10:54

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Website and database design: Copyright © German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.