elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Numerische Untersuchung der Wirbel-Wirbel- und Wirbel-Stoß-Interaktion in transsonischen Strömungen

Werner, Michael (2023) Numerische Untersuchung der Wirbel-Wirbel- und Wirbel-Stoß-Interaktion in transsonischen Strömungen. DLR-Forschungsbericht. DLR-FB-2023-7. Dissertation. Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen. 225 S. doi: 10.57676/8cz0-xf36.

[img] PDF
9MB

Official URL: https://doi.org/10.57676/8cz0-xf36

Abstract

Die Strömungstopologie moderner Mehrfachdeltaflügel-Konfigurationen im schallnahen Geschwindigkeitsbereich ist geprägt von starken Längswirbeln, die je nach Flugzustand miteinander oder mit Verdichtungsstößen über dem Flügel interagieren können. Im Rahmen dieser Arbeit wird diese Wirbel-Wirbel- und Wirbel-Stoß-Interaktionen numerisch mithilfe des DLR-TAU-Codes untersucht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Stabilität der Wirbel gegenüber Wirbelplatzen durch die Interaktion mit Verdichtungsstößen. Für den Großteil der numerischen Simulationen werden konventionelle Navier-Stokes-Simulationen verwendet, für einige ausgewählte Fälle wird zudem zusätzlich ein skalenauflösendes IDDES-Verfahren angewendet. Der erste Teil der Arbeit behandelt die Umströmung einer generischen Mehrfachdeltaflügel-Konfiguration, des DLR-F22-Modells, im Machzahlbereich von Ma = 0,50 bis Ma = 1,41. Die Strömungstopologie am DLR-F22-Modell ist dominiert von mehreren Primärwirbeln. Bei schallnahen Geschwindigkeiten bilden sich zudem Verdichtungsstöße über dem Modell. Im Rahmen der Arbeit wird der Einfluss des Anstellund Schiebewinkels sowie der Anströmmachzahl und des Grundrisses des Modells auf die resultierenden Wirbel-Interaktionen untersucht. Dabei werden über einen breiten Anstellwinkel- und Machzahlbereich deutliche Wirbel-Wirbel-Interaktion, inklusive Verschmelzung der Primärwirbel beobachtet. Bei transsonischen Geschwindigkeiten tritt zudem stoßinduziertes Wirbelplatzen auf. Zur Validierung der Ergebnisse der numerischen Simulationen stehen experimentelle Vergleichsdaten aus Windkanalmessungen zur Verfügung. Beim Vergleich zwischen Numerik und Experiment treten dabei deutliche Abweichungen im Bereich des schwächer gepfeilten Hauptflügels zutage, die erst durch die Verwendung skalenauflösender Verfahren ausgeräumt werden können. Im zweiten Teil der Arbeit wird die Interaktion generischer Längswirbel mit einem schiefen Verdichtungsstoß untersucht. Die Verwendung eines generischen Testfalls ermöglicht es, die relevanten Parameter der Wirbel-Stoß-Interaktion direkt zu beeinflussen. In einem ersten Schritt wird im Rahmen einer Parameterstudie der Einfluss der Zirkulation und des axialen Geschwindigkeitsdefizits des Wirbels auf die Stabilität gegenüber Wirbelplatzen durch die Wirbel-Stoß-Interaktion analysiert. Dabei wird gezeigt, dass eine Erhöhung der Zirkulation oder des Geschwindigkeitsdefizits zur Destabilisierung des Wirbels führt. In einem zweiten Schritt wird zur Untersuchung der Wirbel-Wirbel-Interaktion ein zweiter Wirbel in das Strömungsfeld eingebracht. In Abhängigkeit vom Abstand der Wirbel zueinander und dem relativen Drehsinn führt dies entweder zu einer Stabilisierung oder einer Destabilisierung des Hauptwirbels. Basierend auf den numerischen Ergebnissen wird anschließend ein überarbeitetes Wirbelplatzkriterium definiert und anhand von Daten aus der Literatur validiert. Die Vorhersagen des neuen Kriteriums erweisen sich dabei über einen breiten Machzahlbereich als genauer als die von früheren Platzkriterien aus der Literatur. Im Rahmen der Arbeit wurde zudem ein Verfahren zur Durchführung der globalen Stabilitätsanalyse implementiert und erstmals auf den Fall der Wirbel-Stoß-Interaktion angewandt. Durch einen Vergleich mit instationären Simulationen werden die mithilfe der Stabilitätsanalyse gefundenen Stabilitätsgrenzen und somit die Anwendbarkeit des Verfahrens auf den Fall der Wirbel-Stoß-Interaktion bestätigt.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/194290/
Document Type:Monograph (DLR-Forschungsbericht, Dissertation)
Title:Numerische Untersuchung der Wirbel-Wirbel- und Wirbel-Stoß-Interaktion in transsonischen Strömungen
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthor's ORCID iDORCID Put Code
Werner, MichaelUNSPECIFIEDhttps://orcid.org/0000-0002-6852-9395UNSPECIFIED
Date:2023
Refereed publication:Yes
Open Access:Yes
DOI:10.57676/8cz0-xf36
Number of Pages:225
ISSN:1434-8454
Status:Published
Keywords:Wirbel-Wirbel-Interaktion, Wirbel-Stoß-Interaktion, Numerik, Transsonisch, Delta Flügel
Institution:Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Department:Aerodynamisches Institut
HGF - Research field:other
HGF - Program:other
HGF - Program Themes:other
DLR - Research area:Aeronautics
DLR - Program:L DT - Defense Technology
DLR - Research theme (Project):L - Effect
Location: Göttingen
Institutes and Institutions:Institute for Aerodynamics and Flow Technology > High Speed Configurations, GO
Deposited By: Werner, Michael
Deposited On:14 Mar 2023 12:20
Last Modified:07 Dec 2023 12:09

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Website and database design: Copyright © German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.