elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Risiko im Verkehr: Wie wird es wahrgenommen und welche Kritikalitätsphänomene werden berücksichtigt?

Goos, Kristina (2021) Risiko im Verkehr: Wie wird es wahrgenommen und welche Kritikalitätsphänomene werden berücksichtigt? Master's, Technische Universität Berlin.

Full text not available from this repository.

Abstract

Fahrerassistenzsysteme (FAS) werden mit dem Ziel entwickelt, die Diskrepanz zwischen den Anforderungen der Verkehrssituation und dem Leistungsvermögen des Menschen zu beseitigen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Sie sollen Kritikalität im Verkehr erkennen und Risiken prädizieren, um Unfälle zu vermeiden, bzw. Folgeschäden zu minimieren. Entwickelt und angelernt werden die Automationen, z. B. durch verschiedene Verfahren der künstlichen Intelligenz, wofür Expert*innen die Grundlage legen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, eine vergleichende Einschätzung zwischen Nutzer*innen und Expert*innen bezüglich der Risikowahrnehmung im Verkehr und ihrer entsprechenden Kritikalitätsphänomene abzugeben. Kritikalitätsphänomene definieren beeinflussende Faktoren kritischer Situationen. Basierend auf früheren Befunden wird davon ausgegangen, dass die Risikobewertung der Expert*innen ein anderes Ergebnis liefert als die Risikowahrnehmung der Nutzer*innen. Weiterhin wird erwartet, dass die Nutzer*innen mehr Phänomene berücksichtigen als die von den Expert*innen als ausschlaggebend angesehenen. Im Rahmen einer Online-Videostudie haben die 126 Versuchspersonen dazu zehn Begegnungen zwischen Rad- und Autofahrer*innen gemäß ihrer Risikowahrnehmung bewertet sowie Angaben darüber gemacht, welche Faktoren ihre Bewertung beeinflusst haben. Eine Analyse zur Übereinstimmung ergab eine hohe Diskrepanz zwischen der Risikobewertung der Expert*innen und der Risikowahrnehmung der Nutzer*innen. Durch eine induktive Inhaltsanalyse der abgegebenen Kommentare konnten zudem neben den bestehenden Kritikalitätsphänomenen Geschwindigkeit, Distanz und Zeitlücke, weitere wie z. B. Bremsverhalten, Situationsbewusstsein und Fahrverhalten definiert werden. Die insgesamt elf identifizierten Kritikalitätsphänomene lassen sich auf einer höheren Ebene in Zeitreihenfaktoren und Eigenschaften untergliedern. Vor allem die Eigenschaften als dynamische Faktoren sollten bei der zukünftigen Risikobewertung berücksichtigt werden. Um die Gründe der Diskrepanz zwischen Expert*innen und Nutzer*innen zu eruieren, sollten nachfolgende Studien außerdem in einem kontrollierten Laborsetting durchgeführt werden und die Vergleichbarkeit durch eine übereinstimmende Kritikalitätsskala gesichert werden.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/141742/
Document Type:Thesis (Master's)
Title:Risiko im Verkehr: Wie wird es wahrgenommen und welche Kritikalitätsphänomene werden berücksichtigt?
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthor's ORCID iD
Goos, Kristinakristina.goos (at) dlr.deUNSPECIFIED
Date:January 2021
Refereed publication:No
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Number of Pages:72
Status:Published
Keywords:Risikowahrnehmung, Kritikalitätsphänomene
Institution:Technische Universität Berlin
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Transport
HGF - Program Themes:Road Transport
DLR - Research area:Transport
DLR - Program:V ST Straßenverkehr
DLR - Research theme (Project):V - NGC KoFiF
Location: Berlin-Adlershof
Institutes and Institutions:Institute of Transportation Systems > Design and Evaluation of Mobility Solutions, BA
Deposited By: Goos, Kristina
Deposited On:13 Apr 2021 12:09
Last Modified:13 Apr 2021 12:09

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Website and database design: Copyright © German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.