elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Marsbebenstatistik: Zeitliche Verteilung und seismische Momenten-Rate

Knapmeyer, Martin and Stähler, S. and Böse, Maren and Pike, W.T. and MQS, Team (2019) Marsbebenstatistik: Zeitliche Verteilung und seismische Momenten-Rate. 45. Sitzung der AG Seismologie, 23.-26. Sep. 2019, Rastatt, Deutschland.

Full text not available from this repository.

Abstract

Am 02. Februar 2019 wurde mit dem Aussetzen des Wind and Thermal Shield die Installation des Seis-mometer-Experiments SEIS auf dem Mars abgeschlossen. Seitdem wird die Bodenunruhe am Landeplatz von InSight von einem dreikomponentigen Breitband-Seismometer und einem dreikomponentigen kurzperiodischen Seismometer kontinuierlich registriert. Anhand des Frequenzgehalts werden vier Typen von Seismischen Ereignissen unterschieden: - Low Frequency: Ereignisse mit Energie bei Frequenzen unterhalb 1 Hz - High Frequency: Ereignisse mit Energie bei Frequenzen oberhalb 1 Hz - Broadband: Ereignisse mit Energie sowohl oberhalb als auch unterhalb von 1 Hz - 2.4 Hz: Ereignisse, welche auf ein schmales Frequenzband um eine kontinuierlich angeregte na-türliche Resonanz bei 2.4 Hz beschränkt sind. Wir untersuchen für jede dieser Gruppen, ob die zeitliche Abfolge der zugehörigen Ereignisse durch einen stationären Poisson-Prozess beschrieben werden kann. Hierzu betrachten wir die kumulative Anzahl von Ereignissen als Funktion der Zeit, die kumulative (survivor-) Verteilung der Wartezeiten zwischen Ereignissen, sowie die zeitliche Verteilung dieser Wartezeiten. Bei der Schätzung der Ereignisraten muß die tägliche Variation des durch Wind erzeugten Hintergrundrauschens, welche eine Detektion im Wesentlichen nur abends zuläßt, berücksichtigt werden. Publizierte Modelle für die seismische Aktivität des Mars schätzen typischerweise zunächst die Rate der jährlichen Momentenfreisetzung, und leiten dann anhand zusätzlicher Annahmen über die Steigung der Größen-Häufigkeits-Verteilung sowie das stärkste mögliche Marsbeben Wiederkehrraten für Ereignisse ab. Wir leiten mit den Verfahren von Knapmeyer et al. (BSSA, 2019, doi: 10.1785/0120180258) aus den Magnituden der beobachteten Ereignisse Schätzungen für die Momentenrate als die fundamentale von diesen Modellen vorhergesagte Größe ab.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/130135/
Document Type:Conference or Workshop Item (Speech)
Title:Marsbebenstatistik: Zeitliche Verteilung und seismische Momenten-Rate
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Knapmeyer, MartinMartin.Knapmeyer (at) dlr.dehttps://orcid.org/0000-0003-0319-2514
Stähler, S.Institute of Geophysics, ETH Zurich, SwitzerlandUNSPECIFIED
Böse, MarenInstitute of Geophysics, ETH Zurich, SwitzerlandUNSPECIFIED
Pike, W.T.Imperial College, LondonUNSPECIFIED
MQS, TeamETH ZürichUNSPECIFIED
Date:September 2019
Refereed publication:No
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Status:Published
Keywords:Mars, InSight, Seismologie
Event Title:45. Sitzung der AG Seismologie
Event Location:Rastatt, Deutschland
Event Type:national Conference
Event Dates:23.-26. Sep. 2019
Organizer:Forschungskollegium Physik des Erdkörpers e.V.
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Space
HGF - Program Themes:Space Science and Exploration
DLR - Research area:Raumfahrt
DLR - Program:R EW - Erforschung des Weltraums
DLR - Research theme (Project):Project InSight HP3
Location: Berlin-Adlershof
Institutes and Institutions:Institute of Planetary Research > Planetary Physics
Deposited By: Knapmeyer, Dr. Martin
Deposited On:06 Nov 2019 08:23
Last Modified:06 Nov 2019 08:23

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.