elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Die eierlegende Wollmilch-HD-Map in der Simulation und im Fahrzeug

Scholz, Michael (2019) Die eierlegende Wollmilch-HD-Map in der Simulation und im Fahrzeug. INTERGEO 2019, 17.-19. Sept. 2019, Stuttgart.

[img] PDF
4MB

Abstract

Das Verbundprojekt PEGASUS befasst sich erstmals mit "Qualitätsstandards und Methoden für die Zulassung hochautomatisierter Fahrfunktionen". Bei der "Entwicklung einer durchgängigen und flexiblen Werkzeugkette zur Absicherung des automatisierten Fahrens" spielen unter anderem Kartendaten eine tragende Rolle, denn zur Erprobung einer automatisierten Fahrfunktion wird diese vorerst in der Simulation auf variierenden Streckenabschnitten validiert, um später auf dem Prüfgelände in einem Fahrzeug unter Realbedingungen untersucht zu werden. Für diese Anwendungsfälle werden HD-Maps benötigt, also hochgenaue Kartendaten des Verkehrsbereichs mit beispielsweise Informationen zu Fahrstreifengrenzen, Markierungen und Infrastruktur. Solche szenarienbasierten Simulationen mit dem Einsatz von HD-Maps im Fahrzeug stellen bereits hohe Ansprüche an Kartendaten, die entweder synthetisch generiert oder projektspezifisch, aufwändig per Mobile Mapping erfasst werden müssen. Noch höhere Ansprüche an Streckendaten stellt die Fahrsimulation, bei der Probanden in einer Virtual-Reality-Umgebung bestimmten Verkehrssituationen oder Bedienkonzepten des Fahrzeugs ausgesetzt werden. Denn hierfür müssen zusätzliche Geometrien und Attribute enthalten sein, die für die korrekte visuelle Darstellung in der 3D-Anwendung benötigt werden. Geringe Koordinatenfehler spielen hier eine fast noch wichtigere Rolle. Die Entwicklung der letzten Jahre führte zu verschiedenen Streckenformaten (OpenDRIVE, IPG Road5, NDS, ...), die aufgrund dieser speziellen Anwendungsfälle oft wenig mit üblicher Datenhaltung der GIS-Domäne gemeinsam haben. Spätestens beim Versuch die urbane Realität auf Straßenlevel detailliert in der 3D-Simulation abzubilden führt dies zu ungeahnten "Herausforderungen". Gleichzeitig sollen diese schnell sehr umfangreich werdenden Geodaten als Basiskarte im autonomen Fahrzeug von Morgen fungieren und ihm bei der Navigation und der Eigenlokalisierung durch seine on-bord-Sensorik dienen. Natürlich stets aktuell und maximal fehlerbefreit. Dieser Vortrag gibt einen kurzen Einblick in das Projekt PEGASUS und leitet über zum aktuellen Thema hochgenauer Streckendaten, wie sie in der Simulation und als Basiskarten in automatisierten und autonomen Fahrzeugen Verwendung finden. Es wird auf unterschiedliche Anwendungsfälle der Kartendaten, deren unterschiedliche Erfassungsmethoden und die verwendeten Datenformate eingegangen.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/128337/
Document Type:Conference or Workshop Item (Speech)
Title:Die eierlegende Wollmilch-HD-Map in der Simulation und im Fahrzeug
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthor's ORCID iD
Scholz, MichaelMichael.Scholz (at) dlr.dehttps://orcid.org/0000-0002-1052-6503
Date:19 September 2019
Refereed publication:Yes
Open Access:Yes
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Status:Published
Keywords:Simulation, Fahrerassistenzsystem, autonomes Fahren, Geodaten, Virtual-Reality, Straßennetz, Streckendaten, OpenDRIVE, NDS
Event Title:INTERGEO 2019
Event Location:Stuttgart
Event Type:international Conference
Event Dates:17.-19. Sept. 2019
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Transport
HGF - Program Themes:Road Transport
DLR - Research area:Transport
DLR - Program:V ST Straßenverkehr
DLR - Research theme (Project):V - NGC KoFiF
Location: Braunschweig
Institutes and Institutions:Institute of Transportation Systems > Data Management and Knowledge Discovery
Deposited By: Scholz, Michael
Deposited On:01 Oct 2019 14:40
Last Modified:01 Oct 2019 14:40

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Website and database design: Copyright © German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.