elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Anforderungen an einen Hochleistungs- und Hochtemperatur- Latent-Wärmespeicher zur Besicherung der Versorgung sensibler Industriebetriebe

Dengel, Andreas and Johnson, Maike and Hachmann, Bernd (2018) Anforderungen an einen Hochleistungs- und Hochtemperatur- Latent-Wärmespeicher zur Besicherung der Versorgung sensibler Industriebetriebe. 6. VDI Fachtagung: Energiesysteme und Energieversorgung für Gebäude, Quartiere und Industrieanlagen, 23-24 Oct 2018, Nürnberg, Germany.

Full text not available from this repository.

Abstract

Die STEAG New Energies GmbH betreibt bundesweit mehr als 200 Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme überwiegend auf Basis regenerativer Energieträger wie Biomasse, Biogas, Grubengas und Geothermie, aber auch konventioneller fossiler Primärenergien. Insbesondere in Kraft-Wärme-Kopplung betriebene Anlagen erzeugen die nicht primär vom Verbraucher geforderte Energieform suboptimal. Gemeinsam mit den Partnern Badische Engineering GmbH (BSE), Badische Stahlwerke GmbH (BSW), Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) und F.W. Brökelmann Aluminiumwerk GmbH & Co. KG (FWB) wird deshalb ein öffentlich gefördertes Vorhaben mit dem Titel Thermische Energiespeicher für die Erhöhung der Energieeffizienz in Heizkraftwerken und Elektrostahlwerken unter dem Förderkennzeichen 03ESP011 beim BMWi durchgeführt. Neben einer Potenzialstudie für die beiden Unternehmen aus Energiewirtschaft und Stahlerzeugung, wird konkret die Entwicklung und Erprobung eines Latentwärmespeichers in einem Heizkraftwerk der STEAG New Energies GmbH umgesetzt. Am Standort Wellesweiler wird neben Industriekunden insbesondere ein Werk zur Herstellung von Kunststofffolien mit Dampf (300 °C, 26 barg) versorgt. Da dieser Produktionsprozess sehr empfindlich auf Parameteränderungen des Dampfes reagiert, erfolgt bislang die Besicherung des von einer Gasturbine gefeuerten Abhitzekessels durch Dampfkessel. Könnte nun ein Wärmespeicher innerhalb von zwei Minuten beim Ausfall des Abhitzekessels die Dampfversorgung für etwa 15 Minuten übernehmen, könnten die Dampfkessel aus der Warmhaltung heraus hochgefahren werden und müssten nicht dauerhaft mit Mindestlast betrieben werden. Diese hohe Ausspeiseleistung setzt jedoch eine diffizile Struktur der Wärmeübertragung zwischen Speichermedium und Dampf-, bzw. Wasserrohren voraus. Über diese Anforderungen und technischen Umsetzungen soll berichtet werden.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/124048/
Document Type:Conference or Workshop Item (Lecture)
Title:Anforderungen an einen Hochleistungs- und Hochtemperatur- Latent-Wärmespeicher zur Besicherung der Versorgung sensibler Industriebetriebe
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Dengel, AndreasSteag New EnergiesUNSPECIFIED
Johnson, Maikemaike.johnson (at) dlr.deUNSPECIFIED
Hachmann, Berndbernd.hachmann (at) broekelmann.comUNSPECIFIED
Date:24 October 2018
Refereed publication:Yes
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Status:Published
Keywords:Latentwärmespeicher, Besicherung
Event Title:6. VDI Fachtagung: Energiesysteme und Energieversorgung für Gebäude, Quartiere und Industrieanlagen
Event Location:Nürnberg, Germany
Event Type:national Conference
Event Dates:23-24 Oct 2018
HGF - Research field:Energy
HGF - Program:Storage and Cross-linked Infrastructures
HGF - Program Themes:Thermal Energy Storage
DLR - Research area:Energy
DLR - Program:E SP - Energy Storage
DLR - Research theme (Project):E - Thermochemical Processes (Storage)
Location: Stuttgart
Institutes and Institutions:Institute of Engineering Thermodynamics > Thermal Process Technology
Deposited By: Johnson, Maike
Deposited On:10 Dec 2018 15:11
Last Modified:10 Dec 2018 15:11

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.