elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Evaluierung und Weiterentwicklung der LSA-Steuerverfahren VITAL im Hinblick auf die Steuerung von koordinierten Streckenzügen

Markowski, Robert (2017) Evaluierung und Weiterentwicklung der LSA-Steuerverfahren VITAL im Hinblick auf die Steuerung von koordinierten Streckenzügen. Diploma, Technische Universität Dresden.

[img] PDF - Registered users only
2MB

Abstract

Auf Basis neu aufkommender Kommunikations- und Detektionstechnik wurden am DLR zwei neue LSA-Steuerverfahren entwickelt: Die verlustzeitbasierte Steuerung, welche die Verlustzeit der Fahrzeuge in der aktuellen Phase als Steuerungsgrundlage nutzt, und die kooperative Steuerung (AGLOSA), welche den Verkehrsablauf am Knotenpunkt mithilfe fahrzeugspezifischer Geschwindigkeitsempfehlungen optimiert. Beide Verfahren wurden im Rahmen des Projekts VITAL an isolierten Knotenpunkten evaluiert, sowohl in Simulationen als auch im Feld. Im nächsten Schritt sollen die Verfahren zur Netzsteuerung genutzt werden, wofür diese Arbeit den Grundstein legt. Dazu soll im Rahmen von Simulationen evaluiert werden, inwiefern die beiden VITAL-Verfahren für Koordinierungen geeignet sind und wie man sie im Hinblick auf ihre Koordinierungsfähigkeit weiterentwickeln kann. Zusätzlich werden Referenzverfahren betrachtet. Die kooperative Steuerung (AGLOSA) wird um einen Koordinierungsfaktor erweitert, der die koordinierten Ströme während der Optimierung höher gewichtet als die Nebenrichtungen. Das Verfahren erzielt mit und ohne Koordinierungsfaktor durchweg sehr gute Ergebnisse, was zu einem Teil auf die Nutzung der Geschwindigkeitsempfehlungen zurückzuführen ist. Die verlustzeitbasierte Steuerung hat prinzipbedingt eine unzureichende Koordinierungsfähigkeit, welche durch die Änderung des Fokus von der Verlustzeit in der aktuellen Phase auf die prognostizierte Gesamtverlustzeit im nächsten Umlauf signifikant verbessert werden kann. Die entwickelten Ansätze sind damit als sehr vielversprechend einzustufen, da sie sich flexibel an die äußeren Randbedingungen anpassen und so die Leistungsfähigkeit des Netzes erhöhen können.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/115634/
Document Type:Thesis (Diploma)
Title:Evaluierung und Weiterentwicklung der LSA-Steuerverfahren VITAL im Hinblick auf die Steuerung von koordinierten Streckenzügen
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Markowski, Robertrobert.markowski (at) dlr.deUNSPECIFIED
Date:2017
Refereed publication:Yes
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Number of Pages:107
Status:Accepted
Keywords:Ampel, VITAL, AGLOSA, Verlustzeitbasierte Steuerung
Institution:Technische Universität Dresden
Department:Fakultät Verkehrswissenschaften
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Transport
HGF - Program Themes:Traffic Management (old)
DLR - Research area:Transport
DLR - Program:V VM - Verkehrsmanagement
DLR - Research theme (Project):V - I.MoVe (old)
Location: Berlin-Adlershof
Institutes and Institutions:Institute of Transportation Systems > Development of system functions
Deposited By: Markowski, Robert
Deposited On:27 Nov 2017 15:36
Last Modified:18 Jun 2018 07:12

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.