elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Zyklenuntersuchung von Metallhydriden im Tieftemperaturbereich zur Verminderung der Kaltstartauswirkung von Verbrennungsmotoren

Faulhaber, Janosch (2017) Zyklenuntersuchung von Metallhydriden im Tieftemperaturbereich zur Verminderung der Kaltstartauswirkung von Verbrennungsmotoren. Bachelor's, Hochschule Heilbronn.

[img] PDF - Registered users only
3MB

Abstract

Thermochemische, reversible Gas-Feststoff-Reaktionen in Form von Metallhydriden ermöglichen eine effiziente Wärmerückgewinnung aus dem Betrieb von Verbrennungsmotoren. Im laufenden Betrieb des Verbrennungsmotors kann die entstehende Wärme gespeichert werden, um diese zur Unterstützung des Motorkaltstarts wieder an den Motor abzugeben. Dadurch können neben Verschleißerscheinungen sowohl der Kraftstoffverbrauch als auch die Schadstoffemissionen während der Motorstartphase vermindert werden. Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt werden aus diesem Grund Metallhydride zum Einsatz im Tieftemperaturbereich untersucht. Die Reaktionseigenschaften der Materialien erfordern in diesem Bereich kürzeste Gas- und Wärmestrecken. In der vorliegenden Arbeit wurden daher zwei verschiedene Reaktorgeometrien zum Vergleich der Minimierung dieser stofflichen Limitierung ausgelegt und konstruiert. Die Reaktoren werden zudem in Langzeitversuchen zur Überprüfung der Zyklenstabilität verschiedener Materialien eingesetzt. Dazu wird ein Prüfstand zur automatischen Zyklierung von Metallhydriden verwendet. Zur einfachen Nachvollziehbarkeit der Zyklenversuche wurde ein Programm für die automatische Versuchsauswertung geschrieben. Dies ermöglicht eine übersichtliche Darstellung der Temperatur- und Differenzdruck-Verläufe im Laufe der Zyklentests. So können einfacher und schneller Rückschlüsse auf die Degradation der untersuchten Materialien gezogen werden. Die Materialien LaNi4,85Al0,15 und Hydralloy C5® wurden in Versuchen im Tieftemperaturbereich getestet. Unter Berücksichtigung der Reaktorgeometrie und der zur Verfügung stehenden Vakuumpumpe konnte festgestellt werden, dass zur vollständigen Entladung von LaNi4,85Al0,15 eine längere Desorptionszeit als 30 Minuten benötigt wird. Durch Halbierung der Schüttdicke auf 1,6 mm kann allerdings in derselben Zeit 47 % mehr Wasserstoff bezogen auf die Masse des eingesetzten Metallhydrids absorbiert werden. (Absorptionsdruck 10 bar, Umgebungstemperatur -19°C).

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/112882/
Document Type:Thesis (Bachelor's)
Additional Information:Betreuerin: Mila Dieterich
Title:Zyklenuntersuchung von Metallhydriden im Tieftemperaturbereich zur Verminderung der Kaltstartauswirkung von Verbrennungsmotoren
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Faulhaber, JanoschUNSPECIFIEDUNSPECIFIED
Date:2017
Refereed publication:No
Open Access:No
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Number of Pages:80
Status:Published
Keywords:Metallhydrid, Vorheizung, Kaltstartphase, Zyklenversuche, Zyklenstabilität, Unterdruck
Institution:Hochschule Heilbronn
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Transport
HGF - Program Themes:Terrestrial Vehicles (old)
DLR - Research area:Transport
DLR - Program:V BF - Bodengebundene Fahrzeuge
DLR - Research theme (Project):V - NGC-Energiemanagement (old)
Location: Stuttgart
Institutes and Institutions:Institute of Engineering Thermodynamics > Thermal Process Technology
Deposited By: Dieterich, Mila
Deposited On:26 Jun 2017 10:34
Last Modified:26 Jun 2017 10:34

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.