elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Autonome monokulare optische Identifikation von Mondkratern aus unbekannter Kameraposition- und Lage

Maass, Bolko (2016) Autonome monokulare optische Identifikation von Mondkratern aus unbekannter Kameraposition- und Lage. Dissertation, Universität Bremen.

[img] PDF
11MB

Abstract

Im Rahmen von zukünftigen vollautonomen robotischen Raumfahrtmissionen ist die Navigationsfähigkeit im Bezug auf den Zielhimmelskörper eine unverzichtbare Fähigkeit. Bis dato existiert insbesondere die Fähigkeit nur sehr eingeschränkt, durch kostengünstige und robuste optische Sensoren wie Kameras Positions- und Lagemessungen durchzuführen, die das Raumfahrzeug absolut verorten können im Koordinatensystem des Himmelskörpers. In der vorliegenden Arbeit wird diese Thematik am Beispiel Mond untersucht. Sie hat die Entwicklung von Methoden zum Gegenstand, die die Bestimmung der Position und Lage der Kamera algorithmisch und ohne äußeren Eingriff aus einem Einzelbild der Mondoberfläche erlauben. Ein solches System befähigt ein robotische Raumfahrzeug schließlich dazu, ohne a-priori-Wissen über Position, Lage oder Zeit anhand eines statischen Kataloges von bekannten Mondkratern eine initiale kombinierte Positions- und Lageschätzung zu erzeugen. Zu diesem Zweck wird ein bildverarbeitendes Verfahren vorgestellt, das ohne weitere Eingaben in einem Bild der Mondoberfläche Einschlagskrater detektieren kann und daraus ihre jeweiligen räumlichen (dreidimensionalen) Eigenschaften in Relation zur aufnehmenden Kamera ableitet. Aus diesen Eigenschaften der noch isolierten Messpunkte im Bild wird anhand eines dafür entwickelten iterativen Interpolationsalgorithmus eine dichte Repräsentation der gesamten beobachteten Mondoberfläche generiert. Diese Oberflächenapproximation erlaubt die Auflösung der bis dahin unbekannten relativen räumlichen Entfernungen der beobachteten Krater untereinander, was eine Korrespondenzbildung zu einem mitgeführten Katalog von Kratern mittels Vergleiches von Konstellationen mehrerer Krater ermöglicht. Als messendes System wird das entwickelte Verfahren sowohl abschnittsweise bezüglich der Fehlerfortpflanzung in der Verarbeitungskette untersucht, als auch im Rahmen einer Ende-zu-Ende-Testkampagne. Dabei wird einerseits die Leistungsfähigkeit und Sensitivität der Methoden in Abhängigkeit von äußeren Parametern wie Beleuchtungsbedingungen und Blickrichtung auf die Mondoberfläche bewertet, als auch die raumfahrtmissionsplanerischen Aspekte behandelt, im Rahmen einer Identifizierung der Abhängigkeit der Erfolgswahrscheinlichkeit von Parametern wie der Vollständigkeit des bekannten Kraterkataloges. In den durchgeführten Tests werden über synthetisch generierte Eingangsdaten Hypothesen zum Fehlerverhalten generiert, die anhand von Labortests im Labor TRON des Instituts für Raumfahrtsysteme des DLR in Bremen verifziert werden.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/112251/
Document Type:Thesis (Dissertation)
Title:Autonome monokulare optische Identifikation von Mondkratern aus unbekannter Kameraposition- und Lage
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Maass, Bolkobolko.maass (at) dlr.dehttps://orcid.org/0000-0002-2706-5432
Date:2016
Refereed publication:Yes
Open Access:Yes
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Number of Pages:251
Status:Published
Keywords:Navigation Krater Kamera optisch
Institution:Universität Bremen
Department:Fachbereich 4
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Space
HGF - Program Themes:other
DLR - Research area:Raumfahrt
DLR - Program:R - no assignment
DLR - Research theme (Project):R - no assignment
Location: Bremen
Institutes and Institutions:Institute of Space Systems > Navigation and Control Systems
Deposited By: Maass, Bolko
Deposited On:09 May 2017 10:30
Last Modified:31 Jul 2019 20:09

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.