elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Privacy Policy | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Forschungsverbund LeanTurb Förderkennzeichen 20T1108B Auslegung einer an Magerverbrennung angepassten 2-stufigen Turbine Schlussbericht

Pahs, Andreas and Boetzer, Michael (2016) Forschungsverbund LeanTurb Förderkennzeichen 20T1108B Auslegung einer an Magerverbrennung angepassten 2-stufigen Turbine Schlussbericht. DLR-Interner Bericht. DLR-IB-AT-GO-2016-235.

[img] PDF
31MB

Abstract

Bisherige Optimierungen des Wirkungsgrades von Turbinen verwendeten einfache radiale Profile der Eintrittsbedingungen. Der Einfluss von auch in Umfangsrichtung variierenden Strömungsfeldern auf den Wirkungsgrad wurde bislang nicht betrachtet, sondern nur der Einfluss auf einzelne Strömungsphänomene. Daher war es Ziel dieser Untersuchung zu bestimmen, inwieweit eine 2D-Turbineneintrittsverteilung (Variation der Strömungsgrößen über Radius und Umfang) den Wirkungsgrad verändert, wie der Unterschied im Wirkungsgrad im Vergleich zur 1D-Verteilung ist, wie die Wirkungsgradänderungen bei Geometrievariation mit den verschiedenen Verteilung (1D und 2D) sind und wie sich Heißgassträhnen in der Turbine ausbreiten. Die Arbeiten wurden mit Austrittsverteilungen einer Magerbrennkammer durchgeführt, wodurch zusätzlich noch ein Vergleich mit der Verteilung aus dem Vorhaben InterTurb (FKZ 20T0905B), welches einer konventionellen Brennkammer entspricht, ermöglicht wurde. Die Untersuchungen wurden mit dem speziell für Turbomaschinen entwickelten Strömungslöser TRACE des DLR durchgeführt. Es wurden zwei Optimierungen zur Erhöhung des Wirkungsgrades durchgeführt. Eine mit 1D-Verteilung sowie stationärer RANS-Simulation und die zweite mit 2D-Verteilung sowie instationärer RANS-Simulation. Ein Vorteil von 2D-Verteilungen oder der instationären Simulationsmethode für eine aerodynamische Optimierung hinsichtlich des Wirkungsgrades ist nicht erkennbar. Für die gezielte Untersuchung von Heißgassträhnen, Oberflächentemperaturen und der damit einhergehenden Kühlluftverteilung sind zweidimensionale Verteilungen, instationäre Simulationen und die Betrachtung der Positionierung von Brennkammer zur Hochdruckturbine unbedingt erforderlich. Auf Grundlage dieser Ergebnisse lassen sich Ressourcen bei der aerodynamischen Optimierung einsparen. Des Weiteren wurde der Bedarf für eine interdisziplinäre Optimierung (Simulation der Strömung und Simulation der Festkörperphysik) herausgearbeitet, um den Wirkungsgrad des Triebwerks weiter zu verbessern.

Item URL in elib:https://elib.dlr.de/107361/
Document Type:Monograph (DLR-Interner Bericht)
Title:Forschungsverbund LeanTurb Förderkennzeichen 20T1108B Auslegung einer an Magerverbrennung angepassten 2-stufigen Turbine Schlussbericht
Authors:
AuthorsInstitution or Email of AuthorsAuthors ORCID iD
Pahs, AndreasAndreas.Pahs (at) dlr.deUNSPECIFIED
Boetzer, Michaelmichael.boetzer (at) dlr.deUNSPECIFIED
Date:2016
Refereed publication:No
Open Access:Yes
Gold Open Access:No
In SCOPUS:No
In ISI Web of Science:No
Status:Published
Keywords:Brennkammer-Turbinen Interaktion, Magerbrennkammer, Magerverbrennung, Heißgassträhne
Institution:Institut für Antriebstechnik
Department:Abteilung Turbine
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport
HGF - Program:Aeronautics
HGF - Program Themes:propulsion systems
DLR - Research area:Aeronautics
DLR - Program:L ER - Engine Research
DLR - Research theme (Project):L - Turbine Technologies, E - Gas Turbine (old)
Location: Göttingen
Institutes and Institutions:Institute of Propulsion Technology > Turbine
Deposited By: Pahs, Andreas
Deposited On:08 Nov 2016 07:57
Last Modified:31 Jul 2019 20:04

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Information
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2017 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.