elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

CMC-Bauteile für Heißgasanwendungen: Von der Entwicklung des Prototypen bis hin zum Serienbauteil

Frieß, Martin und Zuber, Christian und Hofmann, Severin und Crippa, Matteo und Heidenreich, Bernhard (2009) CMC-Bauteile für Heißgasanwendungen: Von der Entwicklung des Prototypen bis hin zum Serienbauteil. Wiley-VCH. ISBN 978-3-527-32615-0.

WarnungEs ist eine neuere Version dieses Eintrags verfügbar.

[img]
Vorschau
PDF - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
745kB

Kurzfassung

Der am DLR in Stuttgart entwickelte LSI–Prozess bietet – unabhängig von der Bauteilgeometrie – eine relativ einfache Möglichkeit zur Herstellung von langfaserverstärkten keramischen Verbund¬werkstoffen auf der Basis von C/C-SiC. Aufgrund kundenspezifischer Anforderungen für den Ein-satz in den mit Heißgas sowie mit schubför¬dernden Aluminiumpartikeln beaufschlagten Bauteilen für Raketenmotoren wurde ein für die Serie tauglicher Prozess auf der Basis des Autoklav-Verfahrens entwickelt und erfolgreich zum Kunden transferiert. In diesem Beitrag konnte zudem gezeigt werden, dass der am DLR entwickelte Prozess zur Klein-serienproduktion von ca. 120 Strahlrudern mit hohen Qualitätsanforderungen erfolgreich eingesetzt werden konnte. Der Prozess erwies sich als sehr robust und aufgetretene Fehler konnten rasch be-hoben werden. Das ursprünglich in der Entwicklungsphase, festgelegte Biegefestigkeitsniveau von 160 – 200 MPa wurde mit 204,1 MPa im Kurzbiegeversuch sogar leicht überschritten. Die Schwan-kungen in Festigkeit, aber auch offene Porosität und Dichte hielten sich in engen Grenzen. In CT-Untersuchungen konnten keine kritischen Fehler erkannt werden. Zukünftige High–Performance-Raketen sind ohne Komponenten auf der Basis von CMC (z.B.: C/C-SiC zur Schubvektorsteuerung) schwer zu realisieren. Des Weiteren ist die Integration alterna-tiver Techniken (Wickel- und Flechttechnik) im LSI-Prozess unabdingbar.

Dokumentart:Tagungsband
Titel:CMC-Bauteile für Heißgasanwendungen: Von der Entwicklung des Prototypen bis hin zum Serienbauteil
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Frieß, MartinBK-KVS
Zuber, ChristianBK-KVS
Hofmann, SeverinBK-KVS
Crippa, MatteoBK-KVS
Heidenreich, BernhardBK-KVS
Datum:2009
Referierte Publikation:Nein
Seitenanzahl:725
Herausgeber:
HerausgeberInstitution und/oder E-Mail-Adresse der Herausgeber
Krenkel, WalterUniversität Bayreuth
Verlag:Wiley-VCH
ISBN:978-3-527-32615-0
Status:veröffentlicht
Stichwörter:CMC, LSI-Priozess, Protoyp, Serienbauteil, Heißgasanwendung
HGF - Forschungsbereich:Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
HGF - Programm:Luftfahrt
HGF - Programmthema:Starrflügler
DLR - Schwerpunkt:Luftfahrt
DLR - Forschungsgebiet:L AR - Starrflüglerforschung
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):L - Militärische Technologien
Standort: Stuttgart
Institute & Einrichtungen:Institut für Bauweisen- und Konstruktionsforschung > Keramische Verbundstrukturen
Hinterlegt von: Dr.rer.nat. Martin Friess
Hinterlegt am:14 Jan 2010 11:13
Letzte Änderung:16 Jan 2014 14:36

Verfügbare Versionen dieses Eintrags

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.