elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Ermittlung der durch An- und Abflüge auf den Flughafen Zürich hervorgerufenen Lärmbelastung

Isermann, Ullrich und Binder, Uta und Schmid, Rainer (2009) Ermittlung der durch An- und Abflüge auf den Flughafen Zürich hervorgerufenen Lärmbelastung. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 224-2009 A33., 49 S.

[img] PDF - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
3MB

Kurzfassung

In der vorliegenden Untersuchung wurde die Fluglärmbelastung am Flughafen Zürich für das Jahr 2007 rechnerisch nach der 1.FlugLSV bestimmt. Neben den im Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm vorgeschriebenen Schutzzonen wurden zusätzlich Konturen des A-bewerteten äquivalenten Dauer-schallpegels LAeq berechnet bis hinunter zu Werten von 45 dB für den Tag und 40 dB für die Nacht. Entsprechende Berechnungen erfolgten für einen auf das Jahr 2024 projizierten Verkehr, der sich durch Hochrechnung der Flugbewegungszahlen auf maximale Kapazität des Flughafens (350 000 Bewegungen pro Jahr) ergab. Der Untersuchung lag ein von der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) auf Veranlassung der Projektuntergruppe (PUG) der Arbeitsgruppe Zürich im Auftrag der Flughafen Zürich AG (Unique) erstelltes Datenerfassungssystem zugrunde. Die Erstellung dieses Datenerfas-sungssystems erfolgte unter wissenschaftlicher Begleitung durch das DLR. Alle Berechnungen wur-den im Unterauftrag des DLR durch die Firma Avia Consult durchgeführt. Die berechneten Lärmkon-turen wurden zur Weiterverarbeitung (Verschneidung mit Bevölkerungsdaten) an Unique weitergelei-tet. Neben den Konturberechnungen wurden noch für 13 Standorte von Fluglärmmessanlagen (11 auf schweizerischer und 2 auf deutscher Seite) Berechnungen der äquivalenten Dauerschallpegel für Tag und Nacht durchgeführt. Diese wurden mit den in den 6 verkehrsreichsten Monaten des Jahres 2007 an den Stationen gemessenen Werten verglichen. Die Unterschiede zwischen Messung und Rech-nung liegen im Bereich von 2 dB und zeigen damit eine Schwankungsbreite, die in gleicher Größen-ordnung liegt wie an deutschen Verkehrsflughäfen.

Dokumentart:Berichtsreihe (DLR-Interner Bericht)
Zusätzliche Informationen:Im Auftrag des Deutschen Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und des Schweizerischen Bundesamtes für Zivilluftfahrt (FE-Nr. L-2/2009-50.0336/2009)
Titel:Ermittlung der durch An- und Abflüge auf den Flughafen Zürich hervorgerufenen Lärmbelastung
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Isermann, Ullrichullrich.isermann@dlr.de
Binder, Utauta.binder@dlr.de
Schmid, Rainerrainer.schmid@dlr.de
Datum:Oktober 2009
Seitenanzahl:49
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Fluglärm, Fluglärmberechnung, 1.FlugLSV, AzB, Fluglärmgesetz
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Luftfahrt
HGF - Programmthema:L VU - Luftverkehr und Umwelt (alt)
DLR - Schwerpunkt:Luftfahrt
DLR - Forschungsgebiet:L VU - Luftverkehr und Umwelt
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):L - Leiser Luftverkehr (alt)
Standort: Göttingen
Institute & Einrichtungen:Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik > Hubschrauber
Hinterlegt von: Dr.rer.nat. Ullrich Isermann
Hinterlegt am:05 Nov 2009 08:08
Letzte Änderung:15 Jan 2010 02:03

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.