elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Entwicklung einer SIMPACK-Modelica/Dymola Schnittstelle

Busch, Martin (2007) Entwicklung einer SIMPACK-Modelica/Dymola Schnittstelle. Diplomarbeit. DLR-Interner Bericht. DLR IB 515-07-02, 118 S.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Zur Simulation physikalischer Systeme wurden in den letzten Jahren diverse Programme entwickelt. Dabei wurden verschiedene Ansätze verfolgt. Eine Möglichkeit ist es, die Simulationsumgebung auf ein bestimmtes Teilgebiet der Physik zuzuschneiden, zu optimieren und anderen Teilgebieten über Schnittstellen zugänglich zu machen. Diese Idee verfolgt das Programm SIMPACK zur Modellierung von Mehrkörpersystemen. Ein anderer Ansatz ist es, möglichst viele physikalische Teilgebiete in einer Simulationsumgebung abzudecken. So hat sich zur Simulation von multiphysikalischen Systemen wie Hydrauliken, Pneumatiken, elektrischen Schaltkreisen, Mehrkörpersystemen u.a. die Simulationsumgebung Dymola, aufbauend auf der multidisziplinären Beschreibungssprache Modelica bewährt. Beide Ansätze haben ihre Vor- und Nachteile. Die mathematische Beschreibung der Modelle führt im Allgemeinen auf Differentialgleichungen oder differentielle-algebraische Gleichungen, die mit einem geeigneten Integrationsverfahren gelöst werden müssen. Die Integrationsverfahren sind dabei in den Simulationsumgebungen eingebettet. Zur Simulation von komplexen Modellen wie Verbrennungsmotoren, Elektronnik in Fahrzeugen u.a. liegt es nahe, die Systeme aufzusplaten und die Teilmodelle in den dafür optimierten Simulationsumgebungen zu simulieren. Von einem Praxispartner aus der Fahrzeugentwicklung wurde dazu die Aufgabe gestellt, die Programme SIMPACK und Dymola über eine Schnittstelle zu koppeln. Dies erfordert eine Implementierung, die das Zusammenwirken der verschiedenen Integratoren definiert. In dieser Diplomarbeit wurden drei Schnittstellen zur Kopplung von SIMPACK und Dymola entworfen und implementiert. Zur Evaluierung der Lösung wurde ein Fahrzeug mit Servolenkung erfolgreich getestet. Dazu wurde von der Firma Intec ein vereinfachtes Fahrzeugmodell in SIMPACK und von DaimlerChrysler das Dymola-Modell einer hydraulischen Lenkung geliefert. Weiterhin wurde mit DaimlerChrysler ein geeignetes Lenkmanöver definiert, das im Dymola-Modell vorgegeben wird.

Dokumentart:Berichtsreihe (DLR-Interner Bericht, Diplomarbeit)
Titel:Entwicklung einer SIMPACK-Modelica/Dymola Schnittstelle
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Busch, MartinNICHT SPEZIFIZIERT
Datum:2007
Seitenanzahl:118
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Simulation, SIMPACK, Schnittstelle, Dymola, Modelica
Institution:Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Abteilung:Institut für Informatik
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Verkehr
HGF - Programmthema:V SH - Verbesserung der Sicherheit im Verkehr (alt)
DLR - Schwerpunkt:Verkehr
DLR - Forschungsgebiet:V SH - Verbesserung der Sicherheit im Verkehr
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):V - ViFa (alt)
Standort: Oberpfaffenhofen
Institute & Einrichtungen:Institut für Robotik und Mechatronik > Systemdynamik und Regelungstechnik (war Entwurfsorientierte Regelungstechnik)
Hinterlegt von: Monika Klauer
Hinterlegt am:08 Mär 2007
Letzte Änderung:27 Apr 2009 13:35

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.