elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Temperaturverhalten der Telemetriesender des ACT/FHS

Jessen, Ingo (2000) Temperaturverhalten der Telemetriesender des ACT/FHS. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 112-2000/32, 22 S.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Für zukünftige Flugversuche wird vom DLR in Braunschweig neben dem bisherigen Testhubschrauber BO 105 der neue Testhubschrauber ACT/FHS (Active Control Technology Demonstrator and Flying Helicopter Simulator) vom Typ EC 135 eingesetzt. Um während des Flugversuches Telemetriedaten zu den Bodenstationen senden zu können, benötigt der ECT/FHS zwei S- Bandsender. Die Sendeleistung der Sender liegt bei 2x 10 Watt. Diese hohe Leistung gewährleistet auch bei großen Entfernungen eine sichere Datenübertragung. Die hierbei entstehende Wärme muß mittels Kühlblechen und Ventilatoren abgeführt werden, da sonst durch Überhitzung der Sender beschädigt oder zerstört wird. Die maximale Betriebstempera-tur liegt bei 65 °C.

Dokumentart:Berichtsreihe (DLR-Interner Bericht)
Titel:Temperaturverhalten der Telemetriesender des ACT/FHS
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Jessen, IngoNICHT SPEZIFIZIERT
Datum:26 Oktober 2000
Seitenanzahl:22
Status:akzeptierter Beitrag
Stichwörter:BO 105, ECT/FHS, Sender. Leistung Telemetrie, Kühl, Testhubschrauber, EC 135, Wärme
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Luftfahrt
HGF - Programmthema:keine Zuordnung
DLR - Schwerpunkt:Luftfahrt
DLR - Forschungsgebiet:L - keine Zuordnung
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):L -- keine Zuordnung
Standort: Braunschweig
Institute & Einrichtungen:Institut für Flugführung > ATM-Simulation
Hinterlegt von: Ingo Jessen
Hinterlegt am:05 Jan 2007
Letzte Änderung:27 Apr 2009 13:23

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.