elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Abschaetzung der Wandinterferenzen fuer KR2-Profilmessungen im MUB mit geschlossener kleiner Messstrecke.

Schröder, W. (1990) Abschaetzung der Wandinterferenzen fuer KR2-Profilmessungen im MUB mit geschlossener kleiner Messstrecke. DLR-Interner Bericht. 129-90/21, 43 S.

Full text not available from this repository.

Abstract

Mit dem im Institut vorliegenden Winkkanalkorrekturprogramm, welches auf der Cauchyschen Integralformel beruht, werden die Wandinterferenzen und Korrekturen fuer die ersten geplanten Profilmessungen an einem 25,3 % dicken KR2-Modell mit 0,15 m Profiltiefe in der kleinen Messstrecke des Modellunterschallkanales in Braunschweig mit einem Messstreckenquerschnitt von 0,82 m x 0,82 m abgeschaetzt. Zur Vervollstaendigung der Interferenzstudie werden zusaetzlich Profiltiefen von 0,3m und 0,45 m betrachtet. Die Studie deckt somit Windkanalhoehen- zu Profiltiefenverhaeltnisse zwischen 5,5 und 1,833 ab. Die Wanddruecke werden mit einem Profilpanelverfahren berechnet. Erfahrungen mit Korrekturen in anderen Windkanaelen zeigen, dass die gerechneten Wanddruecke bei gleichem Auftrieb gut mit denen der Experimente uebereinstimmen, solange anliegende Stroemung vorliegt. Die Wandinterferenzen am Ort des Profiles und die Korrekturen der "Messergebnisse" werden aufgezeichnet und adaptierte Wandauslenkungen angegeben. Zusaetzlich zu den Wanddruecken fuer die geschlossene Messstrecke werden die Stroemungsgroessen an der Position der Waende und am Profil fuer Freiflugbedingungen berechnet, um damit im Vergleich mit denen fuer geschlossene Waende die Interferenzen sowohl in der Wand- als auch Profildruckverteilung anschaulich darzustellen.Die Korrekturen fuer das kleine Modell der geplanten Erstmessung ergaben nur geringfuegige Wandinterferenzen. Fuer die Modellgroesse (1&#610,3m) als auch insbesondere fuer das betrachtete grosse Profil mit einer Tiefe von 1&#610,45m sind die Wandinterferenzen betraechtlich groesser und nicht vernachlaessigbar. Sie sind jedoch bei anliegender, inkompressibler Stroemung korrigierbar, wie Messungen an aehnlichen Profilen im Laminarwindkanal der TH Delft bei H/1 &#61 1,6 in der Vergangenheit gezeigt haben.

Document Type:Monograph (DLR-Interner Bericht)
Additional Information: LIDO-Berichtsjahr=1990,
Title:Abschaetzung der Wandinterferenzen fuer KR2-Profilmessungen im MUB mit geschlossener kleiner Messstrecke.
Authors:
AuthorsInstitution or Email of Authors
Schröder, W.UNSPECIFIED
Date:1990
Number of Pages:43
Status:Published
Keywords:Wandinterferenzen, Windkanalkorrekturen, Modellrepraesentation, Wandd ruckinterferenzen
HGF - Research field:UNSPECIFIED
HGF - Program:other
HGF - Program Themes:other
DLR - Research area:UNSPECIFIED
DLR - Program:no assignment
DLR - Research theme (Project):L - Systems & Cabin
Location: Köln-Porz , Braunschweig , Göttingen
Institutes and Institutions:Institute of Aerodynamics and Flow Technology > Institut für Entwurfsaerodynamik
Deposited By: elib DLR-Beauftragter
Deposited On:03 Apr 2006
Last Modified:27 Apr 2009 10:04

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Informationen
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2012 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.