elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Auslegung und Charakterisierung eines druckverformbaren Spiegels für den resonatorinternen Einsatz

Schmid, Elke und Speiser, Jochen und Giesen, Adolf (2012) Auslegung und Charakterisierung eines druckverformbaren Spiegels für den resonatorinternen Einsatz. DPG Frühjahrstagung der Sektion AMOP (SAMOP), 12. - 16. März 2012, Stuttgart, Deutschland.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Für die Entwicklung von Hochleistungslasern mit guter Strahlqualität stellt die thermische Linse ein großes Problem dar. Durch das Konzept des Scheibenlasers wird dieser Effekt zwar signifikant reduziert - aber für gute Strahlqualität ist dieser immer noch zu Hoch. Ziel dieser Arbeit ist es diesen Effekt durch einen deformierbaren Spiegel resonatorintern auszugleichen. Die Grundidee für den deformierbaren Spiegel stammt aus einer Strahlführungsanlage für CO2-Laser. Hier wurde eine Kupferplatte durch Wasserdruck so deformiert, dass sich die Brechkraft ändert. Für die SL-wellenlänge ist dieser Kupferspiegel jedoch mit zu großen Oberflächenfehlern sowie einer eingeschränkten Reflektivität versehen. Die Idee der Deformation mittels Wasserdruck wurde daher aufgegriffen und mit einem sehr dünnen Spiegelsubstrat kombiniert. Für die Auslegung des Spiegels wurden Simulationen und Rechnungen gemacht und die jeweilige deformierte Form des Spiegels analysiert. Die Auswertung erfolgte in einem Inneren Bereich der in einen parabolischen Anteil welcher für die Kompensation der Brechkraftänderungen in einem Laser verwendet werden kann. Basierend auf diesen Berechnungen sind die notwendigen Komponenten hergestellt worden. Die genaue Oberfläche wurde zusätzlich unter einem Interferometer vermessen. Dieser Spiegel wurde im Scheibenlaser mit Neutralen Gain Modulen und resonatorinterner Wellenfrontkorrektur ” [DPG Frühjahrstagung 2012 eingereicht] eingesetzt. Für den Vakuumeinsatz hat dieser so hergestellte Spiegel zwei Probleme. Zum einen wird durch den Vordruck im Vakuum die mögliche Deformation bereits ausgereizt, zum anderen würde ein Brechen des Spiegels dazu führen, dass Wasser die Vakuumkammer flutet. Daher wurde eine neue Variante entworfen, die diese beiden Probleme löst.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Vortrag)
Titel:Auslegung und Charakterisierung eines druckverformbaren Spiegels für den resonatorinternen Einsatz
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Schmid, ElkeITP
Speiser, JochenITP
Giesen, AdolfITP
Datum:März 2012
Status:akzeptierter Beitrag
Stichwörter:active optic, adaptive optic, laser
Veranstaltungstitel:DPG Frühjahrstagung der Sektion AMOP (SAMOP)
Veranstaltungsort:Stuttgart, Deutschland
Veranstaltungsart:Konferenz
Veranstaltungsdatum:12. - 16. März 2012
Veranstalter : Deutsche Physikalische Gesellschaft
HGF - Forschungsbereich:Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
HGF - Programm:Luftfahrt
HGF - Programmthema:Starrflügler
DLR - Schwerpunkt:Luftfahrt
DLR - Forschungsgebiet:L AR - Starrflüglerforschung
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):L - Laserforschung und -technologie
Standort: Stuttgart
Institute & Einrichtungen:Institut für Technische Physik > Festkörperlaser und Nichtlineare Optik
Hinterlegt von: Elke Schmid
Hinterlegt am:12 Nov 2012 11:16
Letzte Änderung:12 Nov 2012 11:16

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.