elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Vergleich der manuellen und automatisierten Impact Analyse in einer Fallstudie

Herrmann, Andrea und Schier, Sebastian (2012) Vergleich der manuellen und automatisierten Impact Analyse in einer Fallstudie. MetriKon 2012 - DASMA Metrik Kongress, 7. - 9. November 2012, Stuttgart.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Bevor man ein komplexes Softwaresystem ändert, führt man eine Impact Analyse durch, um Aufwand, Risiken und andere Folgen der geplanten Änderung vorherzusehen. Eine manuelle Impact-Analyse ist nicht nur zeitaufwändig, sondern auch ermüdend und fehleranfällig. Einige der Arbeitsschritte kann man mit einem Code-Analyse-Werkzeug automatisieren und grafisch unterstützen. Eine erschöpfende automatisierte Code-Analyse identifiziert nicht nur die elementaren Einheiten eines Programms (z.B. Klassen und Methoden) und deren gegenseitige Abhängigkeiten, sondern stellt diese grafisch dar und bereitet die Informationen sinnvoll auf. Die manuelle und die automatisierte Analyse gehen in verschiedene Richtungen vor: Bei der manuellen Analyse besteht die Herausforderung darin, alle nötigen Infor-mationen nach und nach zusammenzutragen, wobei oft top-down vom Groben zum Feinen vorgegangen wird (z.B. entlang der Modul- oder Ordnerstruktur). Bei der automatisierten Analyse gilt es umgekehrt Überflüssiges auszufiltern und bottom-up die Informationen sinnvoll zu strukturieren. Um die beiden Vorgehen miteinander zu vergleichen, haben wir eine Fallstudie durchgeführt. Hier wurde dieselbe Impact-Analyse zwei Mal durchgeführt und die Unterschiede zwischen beiden Durchläufen gemessen – die benötigte Zeit und die erreichte Qualität der Impact-Vorhersagen. Die automatisierte Analyse mit der Axivion Bauhaus Suite war deutlich schneller und auch weniger fehlerbehaftet als die manuelle.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Vortrag)
Titel:Vergleich der manuellen und automatisierten Impact Analyse in einer Fallstudie
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Herrmann, Andreaherrmann@informatik.uni-heidelberg.de
Schier, Sebastiansebastian.schier@dlr.de
Datum:November 2012
Referierte Publikation:Nein
In ISI Web of Science:Nein
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Code-Metrik, Impact Analyse, Reverse Engineering
Veranstaltungstitel:MetriKon 2012 - DASMA Metrik Kongress
Veranstaltungsort:Stuttgart
Veranstaltungsart:nationale Konferenz
Veranstaltungsdatum:7. - 9. November 2012
Veranstalter :Deutschsprachige Anwendergruppe für Software-Metrik und Aufwandschätzung e.V. (DASMA)
HGF - Forschungsbereich:Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
HGF - Programm:Luftfahrt
HGF - Programmthema:ATM und Flugbetrieb
DLR - Schwerpunkt:Luftfahrt
DLR - Forschungsgebiet:L AO - Luftverkehrsmanagement und Flugbetrieb
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):L - Lufttransportkonzepte und Betrieb
Standort: Braunschweig
Institute & Einrichtungen:Institut für Flugführung > ATM-Simulation
Hinterlegt von: Sebastian Schier
Hinterlegt am:10 Okt 2012 13:38
Letzte Änderung:08 Mai 2014 23:23

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.