elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Anwendung von Aerosolvorhersagen in der Energiewirtschaft

Breitkreuz, Hanne-Katarin und Schroedter-Homscheidt, Marion und Holzer-Popp, Thomas und Dech, Stefan (2007) Anwendung von Aerosolvorhersagen in der Energiewirtschaft. In: Langfassungen der Deutsch-Österreichisch-Schweizerischen Meteorologentagung. DACH 2007, 2007-09-10 - 2007-09-14, Hamburg.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Für eine sichere und umweltgerechte Energieerzeugung kommt den erneuerbaren Energien in Zukunft eine immer größere Bedeutung zu. Für die effiziente Nutzung der Solarenergie und eine optimale Integration dieser Energiequelle in bestehende Energieversorgungsnetze in Europa werden daher verlässliche Nahe-Echtzeit-Vorhersagen der am Erdboden verfügbaren Einstrahlung für 1- bis 3-tägige Vorhersagen von Energieproduktion und –nachfrage benötigt. Akkurate Informationen zu Wolken, Aerosolen, Wasserdampf und Ozon sind für die Berechnung der bodennahen Sonneneinstrahlung erforderlich. Für die Wolken- und Wasserdampfprognose stehen mesoskalige Wettermodelle bereits zur Verfügung, für Ozon existieren ebenfalls Prognosemodelle. Weniger gut verfügbar sind jedoch Aerosolprognosen. Vor allem in oftmals wolkenfreien Regionen, die für größere solarenergetische Anlagen von besonderem Interesse sind, kommt den Aerosolvorhersagen eine große Bedeutung zu, um genaue Strahlungsvorhersagen berechnen zu können. Ein erster Ansatz stellt das MM5-basierte Chemie-Transport-Modell EURAD dar (Europäisches Ausbreitungs- und Depositionsmodell), das von der Universität zu Köln für Zwecke der Luftqualitätsmodellierung und -vorhersage entwickelt wurde. Dieses prognostiziert Verteilungen von Aerosolen und unterscheidet dabei zwischen verschiedenen Komponenten wie Ruß, organischen Partikeln und anorganischen Säuren. Für ein Fallbeispiel wurden auf dem EURAD-Modell basierende AOT (aerosoloptische Tiefen) gegen bodengestützte Messungen des AERONET-Messnetzwerkes (Aerosol Robotic Network) für den Zeitraum Juli bis November 2003 in Europa verglichen. Es ergeben sich gute Übereinstimmungen der AOT für Nord- und Mitteleuropa und in den Herbstmonaten, während im Sommer und in Südeuropa das Modell die AOT unterschätzt. Letzteres ist in vielen Fällen auf Staubsturmausbrüche der Sahara zurückzuführen. Insgesamt jedoch bleiben die mittleren Fehler innerhalb momentan tolerierter Abweichungen, was das Satellitenretrieval von Aerosoleigenschaften und auch die Genauigkeitsanforderungen für Inputparameter von Solarstrahlungsberechnungen betrifft. Unter Verwendung der vorhergesagten Aerosolbelastung und zusätzlicher atmosphärischer Informationen aus Satellitendaten wurden solare Strahlungsvorhersagen mit der Strahlungstransferroutine libRadtran (library of radiative transfer) für denselben Zeitraum berechnet. Die Ergebnisse wurden mit routinemäßig erhältlichen ECMWF-Globalstrahlungsvorhersagen sowie Boden- und Satellitenmessungen der solaren Einstrahlung verglichen.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Vortrag)
Titel:Anwendung von Aerosolvorhersagen in der Energiewirtschaft
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Breitkreuz, Hanne-KatarinUniversität Würzburg, Lehrstuhl für Fernerkundung
Schroedter-Homscheidt, MarionNICHT SPEZIFIZIERT
Holzer-Popp, ThomasNICHT SPEZIFIZIERT
Dech, StefanNICHT SPEZIFIZIERT
Datum:10 September 2007
Erschienen in:Langfassungen der Deutsch-Österreichisch-Schweizerischen Meteorologentagung
Referierte Publikation:Nein
In SCOPUS:Nein
In ISI Web of Science:Nein
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Solarstrahlungsvorhersage Energiewirtschaft Aerosole
Veranstaltungstitel:DACH 2007
Veranstaltungsort:Hamburg
Veranstaltungsart:internationale Konferenz
Veranstaltungsdatum:2007-09-10 - 2007-09-14
Veranstalter :DACH
HGF - Forschungsbereich:Energie, Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Weltraum (alt), Erneuerbare Energie
HGF - Programmthema:W EO - Erdbeobachtung, E MS - Management und Systemanalyse (alt)
DLR - Schwerpunkt:Energie, Weltraum
DLR - Forschungsgebiet:W EO - Erdbeobachtung, E MS - Management und Systemanalyse
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):W - Vorhaben Atmosphären- und Klimaforschung (alt), W - Vorhaben Geowissenschaftl. Fernerkundungs- und GIS-Verfahren (alt), W - Vorhaben Datenprodukte für Klima- und Atmosphärenanwendungen (alt), E - Systemanalyse und Technikbewertung (alt)
Standort: Oberpfaffenhofen
Institute & Einrichtungen:Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum > Klima- und Atmosphärenprodukte
Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum
Hinterlegt von: Hanne-Katarin Breitkreuz
Hinterlegt am:07 Apr 2008
Letzte Änderung:27 Apr 2009 14:53

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.