elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Entwicklung und Bewertung von Verfahrenskonzepten zur Speicherung von fluktuierenden erneuerbaren Energien in flüssigen Kohlenwasserstoffen

König, Daniel Helmut und Baucks, Nadine und Kraaij, Gerard und Wörner, Antje (2014) Entwicklung und Bewertung von Verfahrenskonzepten zur Speicherung von fluktuierenden erneuerbaren Energien in flüssigen Kohlenwasserstoffen. Jahrestreffen der ProcessNet-Fachgruppe Energieverfahrenstechnik, 18.-19. Feb. 2014, Karlsruhe, Deutschland.

[img] PDF - Nur angemeldete Benutzer - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
930kB

Kurzfassung

Zur chemischen Energiespeicherung des fluktuierend anfallenden Stroms aus erneuerbaren Energien finden die „Power-to-X“-Technologien Anwendung. Neben der „Power-to-Gas“-Technologie bietet die „Power-to-Liquid“-Technologie eine interessante Alternative. Flüssige Kohlenwasserstoffe zeichnen sich durch eine hohe volumetrische Energiedichte und einfache Lagerungs- und Transportmöglichkeiten aus. Insbesondere bieten sie ein breites Anwendungsspektrum im Verkehr, als Edukt in der chemischen Industrie aber auch in Kraftwerken zur Stromerzeugung. Technisch und wirtschaftlich bereits etablierte Verfahren zur Herstellung flüssiger synthetischer Kohlenwasserstoffe basieren auf der Fischer-Tropsch-Synthese. Einsatzstoff ist ein aus CO und H2 bestehendes Synthesegas, welches zurzeit aus Kohle oder Erdgas gewonnen wird. Als innovativen Ansatz analysiert das DLR im Rahmen einer Helmholtz-Energie-Allianz Prozesse, für welche das Synthesegas auf nachhaltige Weise erzeugt wird. Mittels Elektrolyse wird Wasserstoff produziert, der in einer umgekehrten Wasser-Gas-Shift-Reaktion mit CO2 zu Synthesegas reagiert. Eine Alternative zu CO2 als Kohlenstoffquelle stellt Biomasse dar. Der Syntheseprozessschritt basiert auf dem Fischer-Tropsch-Verfahren. Eine anschließende Produktaufbereitung ermöglicht die Herstellung definierter Fraktionen für spezifische Anwendungen. Basierend auf diesen Prozessschritten werden unterschiedliche Prozessrouten definiert und mittels einer Prozesssimulation in Aspen Plus abgebildet. Essentielle Ziele der Prozesssimulation sind eine intelligente wärmetechnische und stoffliche Verschaltung sowie eine Optimierung hin zu hohen Stoffumsätzen. Im Rahmen des Vortrags werden die unterschiedlichen Prozessrouten vorgestellt und anhand von Prozessbewertungsgrößen, wie beispielsweise dem Energiebedarf, dem Eduktebedarf, der Wirkungsgrade und der Stoffumsätze, verglichen.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Vortrag)
Titel:Entwicklung und Bewertung von Verfahrenskonzepten zur Speicherung von fluktuierenden erneuerbaren Energien in flüssigen Kohlenwasserstoffen
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
König, Daniel Helmutdaniel.koenig@dlr.de
Baucks, Nadinenadine.baucks@dlr.de
Kraaij, Gerardgerard.kraaij@dlr.de
Wörner, Antjeantje.woerner@dlr.de
Datum:18 Februar 2014
Referierte Publikation:Nein
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Prozesssimulation, Fischer-Tropsch-Synthese, Synthetische flüssige Kohlenwasserstoffe, Nachhaltige Kraftsstoffe aus H2 und CO2, reverse Water-Gas-Shift
Veranstaltungstitel:Jahrestreffen der ProcessNet-Fachgruppe Energieverfahrenstechnik
Veranstaltungsort:Karlsruhe, Deutschland
Veranstaltungsart:nationale Konferenz
Veranstaltungsdatum:18.-19. Feb. 2014
Veranstalter :DECHEMA
HGF - Forschungsbereich:Energie
HGF - Programm:Rationelle Energieumwandlung und Nutzung
HGF - Programmthema:Energieeffiziente Prozesse
DLR - Schwerpunkt:Energie
DLR - Forschungsgebiet:E EV - Energieverfahrenstechnik
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):E - Thermochemische Prozesse
Standort: Stuttgart
Institute & Einrichtungen:Institut für Technische Thermodynamik > Thermische Prozesstechnik
Hinterlegt von: Daniel Helmut König
Hinterlegt am:26 Feb 2014 11:39
Letzte Änderung:26 Feb 2014 11:39

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.