elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Biotechnologische Nutzung der Schwerelosigkeit für medizinische Forschung: Analyse humaner Zellen nach Schwerelosigkeit

Grimm, Daniela und Bauer, Johann und Hemmersbach, Ruth und Ulbrich, Claudia und Pietsch, Jessica und Wehland, Markus und Infanger, Manfred (2013) Biotechnologische Nutzung der Schwerelosigkeit für medizinische Forschung: Analyse humaner Zellen nach Schwerelosigkeit. Flugmedizin Tropenmedizin Reisemedizin, 20 (4), Seiten 173-178. Georg Thieme Verlag Stuttgart, New York. DOI: DOI: 10.1055/s-0033-1347121. ISSN 1864-4538.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Humane Zellen wurden für unterschiedlich lange Zeitspannen, von 22 Sekunden im Parabelflug bis hin zu 2 Wochen auf Satelliten, realer Schwerelosigkeit und im Vergleich hierzu auf einer Random Positioning Machine und einem 2D-Klinostaten simulierter Schwerelosigkeit ausgesetzt und anschließend analysiert. Dabei wurden Erkenntnisse gewonnen, welche nicht nur bei der Erklärung von Gesundheitsproblemen von Astronauten helfen können, sondern auch für die Grundlagenforschung wichtig sind. Weiterhin zeigte sich, dass sich Knorpel-, Schilddrüsen- und Endothelzellen unter simulierter Schwerelosigkeit zu Aggregaten zusammenlagern, die dem Ursprungsgewebe der jeweiligen Zellen ähnlich sind. Schon jetzt sind diese Zellaggregate, deren Aufbau dem Ursprungsgewebe der verwendeten Zellen entspricht, geeignete Objekte, um molekulare Mechanismen von Vorgängen wie der Angiogenese oder der Apoptose von Tumorzellen ohne Tierversuche in medizinisch beziehungsweise pharmakologisch relevanter Weise zu studieren. Die Zukunft wird zeigen, inwiefern sie auch für medizinische Transplantationen benutzt werden können.

Dokumentart:Zeitschriftenbeitrag
Titel:Biotechnologische Nutzung der Schwerelosigkeit für medizinische Forschung: Analyse humaner Zellen nach Schwerelosigkeit
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Grimm, DanielaAarhus University, Institute of Biomedicine, Pharmacology, Wilhelm Meyers Allé 4, 8000 Aarhus C, Denmark
Bauer, JohannMax-Planck Institute for Biochemistry, Martinsried, Germany
Hemmersbach, RuthGerman Aerospace Center (DLR), Institute of Aerospace Medicine, Biomedical Science Support Center, Cologne, Germany
Ulbrich, ClaudiaInstitut für Physiologie, FG Membranphysiologie, Universität Hohenheim, Stuttgart
Pietsch, JessicaClinic for Plastic, Aesthetic and Hand Surgery, Otto-von-Guericke-University Magdeburg, Magdeburg, Germany
Wehland, MarkusOtto-von-Guericke-University Magdeburg, Clinic for Plastic, Aesthetic and Hand Surgery, Magdeburg, Germany
Infanger, ManfredClinic for Plastic, Aesthetic and Hand Surgery, Otto-von-Guericke University Magdeburg, Magdeburg, Germany
Datum:2013
Erschienen in:Flugmedizin Tropenmedizin Reisemedizin
Referierte Publikation:Nein
In Open Access:Nein
In SCOPUS:Nein
In ISI Web of Science:Nein
Band:20
DOI :DOI: 10.1055/s-0033-1347121
Seitenbereich:Seiten 173-178
Verlag:Georg Thieme Verlag Stuttgart, New York
ISSN:1864-4538
Status:veröffentlicht
Stichwörter:random positioning machine, clinostat, spaceflight, tissue engineering, endothelial cells, thyroid cancer cells
HGF - Forschungsbereich:Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
HGF - Programm:Raumfahrt
HGF - Programmthema:Forschung unter Weltraumbedingungen
DLR - Schwerpunkt:Raumfahrt
DLR - Forschungsgebiet:R FR - Forschung unter Weltraumbedingungen
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):R - Vorhaben Biowissenschaftliche Nutzerunterstützung
Standort: Köln-Porz
Institute & Einrichtungen:Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin > Biomedizinisches Wissenschafts-Unterstützungszentrum
Hinterlegt von: Birgit Bromeis
Hinterlegt am:10 Feb 2014 09:13
Letzte Änderung:10 Feb 2014 09:13

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.