elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Analyse verschiedener Optimierungspotenziale bei der Infrastrukturausrüstung einer exemplarischen Eisenbahnstrecke

Meyer-Lomax, Dominik (2011) Analyse verschiedener Optimierungspotenziale bei der Infrastrukturausrüstung einer exemplarischen Eisenbahnstrecke. Bachelorarbeit, TU Braunschweig.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Das DLR Institut für Verkehrssystemtechnik (ITS) untersucht die Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit von Eisenbahnstrecken. Aktuelles Beispiel hierfür ist eine real existierende Strecke mit einer Länge von ca. 40 km. Diese wird im Zuge einer Takterhöhung des Fahrplans ausgebaut und teilweise mit neuer Leit- und Sicherungstechnik (LST) ausgerüstet. In den kommenden Jahren werden sich die Leistungsanforderungen dieser Strecke in verschiedenen Stufen erhöhen, während der Ausbau in weniger Iterationen vollzogen werden soll. Daher ist es wichtig, bereits im Planungsprozess eine Infrastruktur zu entwerfen, die möglichst dicht am wirtschaftlichen Optimum liegt und gleichzeitig die Mindestanforderungen erfüllt. Das ITS hat zum Zweck der Optimierung von LST-Infrastrukturausrüstungen die Software Railonomics®-Infra entwickelt, welche mikroskopische Betriebssimulation und Wirtschaftlichkeitsanalyse integriert. Der Prototyp von Railonomics®-Infra wird für die Untersuchung der Strecke angewendet. Allerdings ist das Optimierungspotenzial der Strecke durch definierte Randbedingungen begrenzt. Ein Beispiel hierfür sind die Fahrstraßenbildezeiten unterschiedlicher Stellwerkstechnologien, die als unveränderlich angenommen werden sollen. Ein weiteres Beispiel für Einschränkungen sind räumliche Zwänge beim Ausbau der Infrastruktur an bestimmten Punkten, die beispielsweise den Einsatz von Doppelkreuzungsweichen bedingen. Inhalt der Bachelorarbeit soll es sein die Optimierungspotenziale der Strecke außerhalb oben genannter Randbedingungen zu betrachten und dem bisherigen Ergebnis der Untersuchung durch ITS gegenüberzustellen. Die Ausrüstung mit LST soll dabei um Varianten mit ETCS erweitert werden, bspw. ETCS Level 1 Limited Supervision, Level 2, etc. Standorte von Weichen, Signalen usw. sollen frei von Randbedingungen wählbar sein, ebenso wie die Art der zu verbauenden Infrastrukturausrüstung. Für die Fahrstraßenbildezeiten soll eine Sensitivitätsanalyse Aufschluss darüber geben, in welchen Zeitintervallen durch Reduktion der Bildezeiten, die Kapazität verändert wird.

Dokumentart:Hochschulschrift (Bachelorarbeit)
Titel:Analyse verschiedener Optimierungspotenziale bei der Infrastrukturausrüstung einer exemplarischen Eisenbahnstrecke
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Meyer-Lomax, DominikNICHT SPEZIFIZIERT
Datum:22 September 2011
Seitenanzahl:109
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Eisenbahninfrastruktur, Optimierung, Railonomics
Institution:TU Braunschweig
Abteilung:Fakultät für Maschinenbau, Mobilität und Verkehr
HGF - Forschungsbereich:Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
HGF - Programm:Verkehr
HGF - Programmthema:Verkehrsmanagement
DLR - Schwerpunkt:Verkehr
DLR - Forschungsgebiet:V VM - Verkehrsmanagement
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):V - Next Generation Railway System (alt)
Standort: Braunschweig
Institute & Einrichtungen:Institut für Verkehrssystemtechnik > Bahnsysteme
Hinterlegt von: Thomas Böhm
Hinterlegt am:03 Nov 2011 10:03
Letzte Änderung:03 Nov 2011 10:03

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.