elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Einfluß der Informations- und Kommunikationstechnologien auf die Siedlungsstruktur

Lenz, Barbara (2001) Einfluß der Informations- und Kommunikationstechnologien auf die Siedlungsstruktur. Festschrift für Elmar Zepf. (München/Augsburg), Seiten 91-106.

[img]
Vorschau
PDF - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
568kB

Kurzfassung

Die Entwicklungen im Bereich der Informationstechnologie ermöglichen einen umfassenden Informationsaustausch in Echtzeitmodus zwischen Individuen, öffentlichen Institutionen und Wirtschaftsunternehmen. Damit haben die sog. "neuen Technologien" der Geschichte der Raumüberwindung eine neue Dimension verliehen. Mit dieser Entwicklung verbinden sich Erwartungen und Spekulationen, die in ihrer radikalsten Form davon ausgehen, daß der durch Informations- und Kommunikationstechnologien getragene Beschleunigungsschub des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandels räumliche Bindungen völlig überflüssig mache, daß Standorte beliebig und austauschbar würden. Die Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft scheint im "globalen Dorf" zu liegen. Analog dazu existiert eine Zukunftsperspektive, die von einem stärkeren Entwicklungsausgleich zwischen Stadt und Land und damit von einem Aufholen des ländlichen Raumes ausgeht. Hier wird in Aussicht gestellt, daß der Ausbau der Datenautobahn oder des Cyberspace eine Dezentralisierung bewirkt, daß sich die Notwendigkeit der städtischen Verdichtungen auflöst und sich die Menschen auch auf dem Land ansiedeln können. Wirtschaft und Bevölkerung würden damit weniger stark auf die Zentren konzentriert, sondern vielmehr in einer netzwerkartigen Struktur über die Fläche verteilt. Bedeutet dies das Ende von "Stadt" und "Land"? Dieser Frage geht der vorliegende Beitrag nach, indem er versucht zu klären, in welchem Verhältnis Erwartungen und Erfahrungen zu den neuen Technologien als Motor von siedlungsstrukturellen Veränderungen vorhanden sind. Anzusprechen sind somit Szenarien zur technologiebedingten Veränderung von Siedlungsstrukturen und die ihnen zugrundeliegenden Konzepte, Beispiele zur jüngeren Entwicklung von Siedlungsstrukturen sowie der Abgleich zwischen Erwartungen und empirischer Erfahrung. Abschließend wird die Frage nach der Rolle der analytischen Wissenschaft in dieser Entwicklung aufgegriffen.

Dokumentart:Zeitschriftenbeitrag
Zusätzliche Informationen:LIDO-Berichtsjahr=2004,
Titel:Einfluß der Informations- und Kommunikationstechnologien auf die Siedlungsstruktur
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Lenz, BarbaraNICHT SPEZIFIZIERT
Datum:2001
Erschienen in:Festschrift für Elmar Zepf. (München/Augsburg)
Seitenbereich:Seiten 91-106
Status:veröffentlicht
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Verkehr
HGF - Programmthema:keine Zuordnung
DLR - Schwerpunkt:Verkehr
DLR - Forschungsgebiet:V VR - Verkehrsforschung
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):NICHT SPEZIFIZIERT
Standort: Berlin-Adlershof
Institute & Einrichtungen:Institut für Verkehrsforschung
Hinterlegt von: Andrea Dumong
Hinterlegt am:09 Jan 2006
Letzte Änderung:12 Dez 2013 19:57

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.