elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Möglichkeiten der Nutzung unterschiedlicher Ressourcen für die Fahrer-Fahrzeug-Interaktion

Vollrath, M. und Totzke, I. (2003) Möglichkeiten der Nutzung unterschiedlicher Ressourcen für die Fahrer-Fahrzeug-Interaktion. In: Der Fahrer im 21. Jahrhundert, 1768, Seiten 47-58. VDI-Verlag. VDI-Tagung "Der Fahrer im 21. Jahrhundert", Braunschweig, 02.-03.06.2003. ISBN 3-18-091768-7.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Zusammenfassung Informationssysteme im Fahrzeug und zusätzliche Fahrzeugfunktionen führen dazu, dass der Fahrer vermehrt in eine Interaktion mit dem Fahrzeug eingebunden wird, die vom Fahren ablenken kann. Entsprechend einem Ressourcenmodell der menschlichen Aufmerksamkeit (z.B. [9]) ist diese Ablenkung dann besonders stark, wenn bei der Informationsaufnahme der visuelle Kanal genutzt wird und die Handlungsausführung motorisch geschieht. Deshalb wird gefordert, die Fahrer-Fahrzeug-Interaktion über Sprachausgabe und Spracherkennung zu gestalten. Da dies nach wie vor technisch im Fahrzeug (Umgebungsbedingungen, Wort-schatz) schwierig ist, sollen alternativ Fahrerassistenzsysteme die negativen Effekte kom-pensieren. Im vorliegenden Beitrag werden diese beiden Ansätze geprüft. Zwar zeigen sich für beide Ansätze Teilerfolge, aber eine unkritische Anwendung kann auch negative Effekte nach sich ziehen. Summary New information systems and additional vehicle functions require the driver to engage in an interaction with the car which may distract him from driving. Following the model of multiple resources (e.g., [9]) this distraction will be strong if the visual channel is used for the informa-tion input and if a motor reaction is necessary. To avoid this interference, a driver-vehicle-interaction could use the acoustic channel and verbal reactions. As speech recognition and speech output is still problematic in the car, driver assistance systems can be introduced to assist the driver and free resources which can be used for the interaction. The paper pre-sented here tests these two approaches in a driving simulation. Although both approaches show avoid interference to some extent, negative effects can also be demonstrated. Thus, these strategies should be well designed and tested.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Paper)
Zusätzliche Informationen: LIDO-Berichtsjahr=2004,
Titel:Möglichkeiten der Nutzung unterschiedlicher Ressourcen für die Fahrer-Fahrzeug-Interaktion
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Vollrath, M.NICHT SPEZIFIZIERT
Totzke, I.NICHT SPEZIFIZIERT
Datum:2003
Erschienen in:Der Fahrer im 21. Jahrhundert
Band:1768
Seitenbereich:Seiten 47-58
Herausgeber:
HerausgeberInstitution und/oder E-Mail-Adresse der Herausgeber
VDI-Verlag, DüsseldorfNICHT SPEZIFIZIERT
Verlag:VDI-Verlag
Name der Reihe:VDI Berichte
ISBN:3-18-091768-7
Status:veröffentlicht
Veranstaltungstitel:VDI-Tagung "Der Fahrer im 21. Jahrhundert", Braunschweig, 02.-03.06.2003
Veranstalter :VDI
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Verkehr
HGF - Programmthema:V SH - Verbesserung der Sicherheit im Verkehr (alt)
DLR - Schwerpunkt:Verkehr
DLR - Forschungsgebiet:V SH - Verbesserung der Sicherheit im Verkehr
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):NICHT SPEZIFIZIERT
Standort: Braunschweig
Institute & Einrichtungen:Institut für Verkehrssystemtechnik > Institut für Verkehrsführung und Fahrzeugsteuerung
Hinterlegt von: elib DLR-Beauftragter
Hinterlegt am:16 Sep 2005
Letzte Änderung:06 Jan 2010 20:07

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.