elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

DIN 45689 – warum und wie könnte sie aussehen?

Isermann, Ullrich (2010) DIN 45689 – warum und wie könnte sie aussehen? DIN Sondersitzung "Auswertung von Flugspuren als Grundlage für die Ermittlung der Geräuschbelastung", 25.-26. Januar 2010, Berlin, Deutschland.

[img] PDF - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
315kB

Kurzfassung

Die AzB aus dem Jahr 2008 ist als Werkzeug zur Berechnung von Lärmschutzbereichen konzipiert. Da diese auf prognostizierten Flugbetrieben aufsetzt, muss die Flugzeuggruppeneinteilung von handhabbarer Struktur sein. Die neue AzB hat die alte bewährte Einteilung übernommen. Diese beruht auf dem Prinzip der akustischen Äquivalenz: Flugzeuge, die über den gesamten An- bzw. Abflugbereich vergleichbare Immissionswerte am Boden zeigen, können zu Gruppen zusammengefasst werden. Dabei werden Emission und Ausbreitung kombiniert, so dass z.B. laute Flugzeuge mit gutem Steigverhalten durchaus in die gleiche Gruppe fallen können wie leise Flugzeuge, die weniger gut steigen. Dieser Ansatz macht die AzB zunächst nur bedingt geeignet für Untersuchungen einzelner Flugzeugmuster (z.B. im Hinblick auf Optimierung von Flugverfahren): Benutzung abweichender Flugprofile kann in der Regel nur mit einer Anpassung der Emissionsdaten erfolgen. Das ist insbesondere bei der Einbindung von Radardaten zu beachten. Die DIN 45689 wird den Einsatzbereich der AzB im Hinblick auf derartige Untersuchungen erweitern. Dazu muss die Datengrundlage der AzB um umfassende, typenspezifische Flugleistungsdaten und flugmechanische Rechenmodelle ergänzt werden. Dabei kann auf das ECAC Dokument 29 zurückgegriffen werden. Der Vortrag stellt grundlegende Konzepte und Ansätze vor, wie flugmechanische Modelle in die DIN 45689 integriert werden können und setzt sich auch mit der Verwendung von Radardaten auseinander.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Vortrag)
Titel:DIN 45689 – warum und wie könnte sie aussehen?
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Isermann, Ullrichullrich.isermann@dlr.de
Datum:2010
Referierte Publikation:Nein
In SCOPUS:Nein
In ISI Web of Science:Nein
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Fluglärmberechnung, AzB, ECAC Doc.29, DIN 45689
Veranstaltungstitel:DIN Sondersitzung "Auswertung von Flugspuren als Grundlage für die Ermittlung der Geräuschbelastung"
Veranstaltungsort:Berlin, Deutschland
Veranstaltungsart:Workshop
Veranstaltungsdatum:25.-26. Januar 2010
Veranstalter :Deutsches Insitut für Normung e.V., Umweltbundesamt
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Luftfahrt
HGF - Programmthema:Starrflügler
DLR - Schwerpunkt:Luftfahrt
DLR - Forschungsgebiet:L AR - Starrflüglerforschung
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):L - Leiser Luftverkehr (alt)
Standort: Göttingen
Institute & Einrichtungen:Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik > Hubschrauber
Hinterlegt von: Dr.rer.nat. Ullrich Isermann
Hinterlegt am:11 Feb 2010 14:16
Letzte Änderung:21 Mai 2010 09:41

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.