elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

EWMS - Extensible Workflow Management for Simulations

Scharnweber, Alexander und Schier, Sebastian (2009) EWMS - Extensible Workflow Management for Simulations. Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2009, 08.-10.09.2009, Aachen, Deutschland.

WarnungEs ist eine neuere Version dieses Eintrags verfügbar.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Das Institut für Flugführung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Braunschweig zählt zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen im Bereich des Luftverkehrsmanagements. Die Forschungsaktivitäten des Instituts konzentrieren sich auf die Validierung und Verifikation neuer Systeme und Prozeduren wie z. B. Infrastrukturänderungen, Routen oder Piloten- und Lotsen-Assistenzsysteme. In diesem Rahmen kommen eine Reihe verschiedener Simulationsumgebungen zum Einsatz. Echtzeitsimulatoren wie der Tower-Simulator oder der Approach- und Radar-Simulator sowie verschiedene Schnellzeit-Simulations-Systeme unterstützen die Beurteilung von Luftverkehrsszenarien. Bei den für die Simulationen eingesetzten Softwaresystemen handelt es sich meist um kommerzielle Produkte, deren Schwerpunkt auf der Simulation und nicht auf der Auswertung der Ergebnisse liegt. Der Tower-Simulator wie auch der Radar-Simulator beispielsweise wurden für die Lotsenausbildung entwickelt, und umfangreiche Auswertungen der Simulationsläufe waren nicht vorgesehen. Andere Tools stellen detaillierte Ausgaben zur Verfügung, aber die unterschiedlichen Daten und Datenformate erfordern für jedes Tool spezifische Auswertungsverfahren. In der Vergangenheit wurde eine große Zahl von Software-Tools entwickelt, um Daten aus verschiedenen Simulationsumgebungen aufzuzeichnen und auszuwerten. Diese wurden unabhängig voneinander für verschiedene Simulatoren, teilweise für einzelne Messkampagnen, und in verschiedenen Programmier¬sprachen implementiert. Die verwendeten Algorithmen waren oft nicht ausreichend getestet, kaum doku¬mentiert, und die Validierung der Algorithmen war vielfach ein Nebenprodukt der Simulationsauswertungen. Das Extensible Workflow Management for Simulations (EWMS) wurde entwickelt, um die Analyse und Evaluierung von Simulationen zu unterstützen, zu vereinfachen und zu verbessern. Hauptziele des EWMS-Konzepts sind: Datensicherung Berücksichtigt man den Aufwand, der für die Erstellung und Durchführung von Simulationen benötigt wird, so stellen die Ein- und Ausgabedaten einen erheblichen Wert da. Daher nutzt das EWMS eine Client-Server-Architektur, um eine konsistente Backup-Strategie zu gewährleisten. Das frei verfügbare Repository-System Subversion wird für Backup und Versionierung eingesetzt, um Datenverluste zu verhindern und gleichzeitig Qualitätsanforderungen hinsichtlich Datenhaltung und Anderungsverfolgung zu genügen. Transparente Datenverarbeitung Nutzer des EWMS benötigen keine detaillierten technischen Kenntnisse der Simulatoren oder mathe¬matischer Details der Auswertealgorithmen, und können sich so auf die Bewertung der Ergebnisse konzen¬trieren. Das EWMS ermöglicht eine weitgehende Automatisierung des Auswertungs-Workflows, insbeson¬dere der Transformation simulationsspezifischer Ausgabedaten in ein einheitliches Format für die weitere Verarbeitung. Standardisierte Berichte Bislang wurden für jede Simulationsumgebung und teilweise für jede Simulationskampagne eigene Algorithmen und Analysemethoden eingesetzt, was den Vergleich von Ergebnissen erschwerte oder unmöglich machte. Das EWMS bietet standardisierte, dokumentierte und getestete Algorithmen und Methoden, was den Vergleich über Kampagnen und Simulationsumgebungen hinweg ermöglicht und die Qualität der Ergebnisse sicherstellt und verbessert. Alle Simulationen, welche die für eine Auswertung benötigten Daten bereitstellen, können diese Auswertung in gleicher Weise nutzen. Die Ergebnisse lassen sich numerisch oder als standardisierte Diagramme darstellen und zur Einbindung in externe Dokumente exportieren.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Vortrag, Paper)
Titel:EWMS - Extensible Workflow Management for Simulations
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Scharnweber, Alexanderalexander.scharnweber@dlr.de
Schier, Sebastiansebastian.schier@dlr.de
Datum:September 2009
Status:veröffentlicht
Stichwörter:EWMS, Simulation, Auswertung, Software, Visualisierung, Java, Standardisierung
Veranstaltungstitel:Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2009
Veranstaltungsort:Aachen, Deutschland
Veranstaltungsart:Konferenz
Veranstaltungsdatum:08.-10.09.2009
Veranstalter :Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR)
HGF - Forschungsbereich:Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
HGF - Programm:Luftfahrt
HGF - Programmthema:ATM und Flugbetrieb
DLR - Schwerpunkt:Luftfahrt
DLR - Forschungsgebiet:L AO - Luftverkehrsmanagement und Flugbetrieb
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):L - Effiziente Flugführung und Flugbetrieb (alt)
Standort: Braunschweig
Institute & Einrichtungen:Institut für Flugführung > Luftverkehrssysteme
Institut für Flugführung > ATM-Simulation
Hinterlegt von: Alexander Scharnweber
Hinterlegt am:15 Jan 2010 12:28
Letzte Änderung:19 Jul 2012 14:00

Verfügbare Versionen dieses Eintrags

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.