elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Imprint | Contact | Deutsch
Fontsize: [-] Text [+]

Methoden zur Minderung mittelfrequenter Schwingungen bei Bogenfahrt im Schienennahverkehr

Kurzeck, Bernhard (2008) Methoden zur Minderung mittelfrequenter Schwingungen bei Bogenfahrt im Schienennahverkehr. Dissertation, TU Berlin.

Full text not available from this repository.

Abstract

Den Ausgangspunkt für diese Arbeit bilden starke Schwingungen bei Bogenfahrt von Stadtbahnzügen der Stuttgarter Straßenbahnen AG. Die Schwingungen werden im Fahrzeuginneren als spürbare Vibrationen des Fußbodens im Frequenzbereich um 80 Hz und als starkes Dröhngeräusch wahrgenommen. Im Vorfeld der Arbeit haben Messungen am Fahrzeug ergeben, dass die Schwingungen am bogeninneren Rad des ersten Radsatzes entstehen, so dass aufgrund der vorliegenden hohen Querschlüpfe im Rad/Schiene-Kontakt eine reiberregte Schwingung naheliegt. Von dort breiten sich die Schwinungen bis in den Wagenkasten aus. Die Messergebnisse ermöglichen aber weder eine eindeutige Identifikation des Entstehungsmechanismus der Schwingung noch offenbaren sie die bestimmenden Parameter.<br> In der Literatur werden verschiedene Mechanismen beschrieben, nach denen es zu Schwinungen bei Bogenfahrt von Schienenfahrzeugen kommen kann. Die Schwingungen treten häufig im Zusammenhang mit Rifeln, Schlupfwellen oder Radpolygonen auf. Allerdings findet sich darunter keine exakt auf das gemessene Schwingverhalten passende Beschreibung. </br><br> Die Analyse des Entstehungsmechanismus erfolgt mit einem Mehrkörper-Modell von Fahrzeug und Fahrweg im Simulationsprogramm SIMPACK, dessen obere Gültigkeitsgrenze durch die Berücksichtigung der wesentlichen Strukturelastizitäten von einer Frequenz von 20 Hz auf rund 200 Hz erweitert wird. Nach Identifikation der unsicheren Modellparameter gelingt es damit den Entstehungsprozess der Schwingungen und deren Ausbreitung im Fahrzeug im Zeitbereich sehr genau nachzubilden. </br><br> Aufbauend auf diesen Erkenntnissen wird der Mechanismus in einem Ersatzmodell mit drei Freiheitsgraden nachgebildet, an dem sich der qualitative Einfluss der bestimmenden Parameter aufzeigen lässt. Diese bestehen im Westenlichen aus den dynamischen Eigenschaften der Radsätze und des Gleises sowie dem Reibungsverhältnis im Rad/Schiene-Kontakt. </br><br> Aus den gewonnenen Erkenntnissen werden Maßnahmen zur Minderung der Schwinungen abgeleitet und deren Mindestpotenziale quantitativ im Gesamtmodell ermittelt. Mit dieser Arbeit wird die generelle Verwendbarkeit derartiger Modelle zur Analyse oder Vorhersage von Fahrzeug-/Fahrweg-Schwingungen bis in einem Frequenzbereich von 200 Hz demonstriert und die notwendigen Entwicklungen zu einer weiteren Vergrößerung des Frequenzbereichs aufgezeigt.</br>

Document Type:Thesis (Dissertation)
Title:Methoden zur Minderung mittelfrequenter Schwingungen bei Bogenfahrt im Schienennahverkehr
Authors:
AuthorsInstitution or Email of Authors
Kurzeck, BernhardUNSPECIFIED
Date:2008
Number of Pages:177
Status:Unpublished
Keywords:Fahrzeugtechnik; Schienenfahrzeug; Schwingungen; Fahrzeugdynamik; Verschleiß; Spurführung
Institution:TU Berlin
Department:Verkehrs- und Maschinensysteme
HGF - Research field:Aeronautics, Space and Transport (old)
HGF - Program:Transport
HGF - Program Themes:Terrestrial Vehicles
DLR - Research area:Transport
DLR - Program:V BF - Bodengebundene Fahrzeuge
DLR - Research theme (Project):V - VECTOR21 (old)
Location: Oberpfaffenhofen
Institutes and Institutions:Institute of Robotics and Mechatronics > System Dynamics and Control (former Control Design Engineering)
Deposited By: Monika Klauer
Deposited On:09 Oct 2008
Last Modified:27 Apr 2009 15:16

Repository Staff Only: item control page

Browse
Search
Help & Contact
Informationen
electronic library is running on EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2012 German Aerospace Center (DLR). All rights reserved.