elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Rapid-Prototyping-Tool zur Abstimmung von Schwingungstilgern

Marienfeld, Peter-Michael und Karkosch, Hans-Jürgen und Bohn, Christian und Svaricek, Ferdinand und Knake-Langhorst, Sascha (2008) Rapid-Prototyping-Tool zur Abstimmung von Schwingungstilgern. In: Steuerung und Regelung von Fahrzeugen und Motoren : AUTOREG 2008 (2009). VDI-Verlag. AUTOREG 2008 - 4. Fachtagung Baden-Baden, 2008-02-12 - 2008-02-13, Baden-Baden. ISBN 978-3-18-092009-2.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Schwingungstilger werden im Automobilbau vielfach eingesetzt, um störende Vibrationen in der Fahrzeugstruktur zu verringern. Zum einen mit dem Ziel, den Schwingungskomfort zu steigern und zum anderen, um die Dauerhaltbarkeit einer Struktur gezielt zu erhöhen. Die Auslegung und Abstimmung eines Schwingungstilgers, der im Prinzip nur aus einem Feder-Dämpfer-Element (z.B. Gummifeder) und einer diskreten Schwingmasse besteht, erfordert einen hohen experimentellen Aufwand. Während der Fahrversuche sind ständig Variationen der Tilgerparameter, d.h. Änderungen am Tilgeraufbau, nötig. Dieser Beitrag beschreibt zwei Methoden, mit denen ein aktives Tilgersystem als Auslegungswerkzeug (‚Rapid-Prototyping-Tool’) für passive Tilger genutzt werden kann. Dieses Werkzeug bietet den Vorteil, dass bei der Abstimmung des passiven Tilgers die aufwendigen Bauteiländerungen entfallen. Mit Hilfe eines aktiven Tilgersystems können so die „passiven“ Parameter elektronisch eingestellt werden. Im ersten Ansatz werden auf Basis der physikalischen Modelle analytisch Rückführübertragungsfunktionen bestimmt. Beim zweiten Ansatz wird auf Basis von experimentell bestimmten zeitdiskreten Black-Box-Übertragungsfunktionen eine Filterübertragungsfunktion so bestimmt, dass das Verhalten des Gesamtsystems möglichst gut (im Sinne der H2-Norm) einer vorgegebenen „Wunschübertragungsfunktion“ entspricht. Mit diesem Ansatz können die „passiven“ Parameter des aktiven Systems innerhalb der physikalischen Grenzen nahezu beliebig vorgegeben werden können. Hierzu werden aktuelle Versuchsergebnissen vorgestellt.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Vortrag, Paper)
Titel:Rapid-Prototyping-Tool zur Abstimmung von Schwingungstilgern
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Marienfeld, Peter-MichaelContiTech Vibration Control GmbH
Karkosch, Hans-JürgenContiTech Vibration Control GmbH
Bohn, ChristianTechnische Universität Clausthal
Svaricek, FerdinandUniversität der Bundeswehr München
Knake-Langhorst, SaschaNICHT SPEZIFIZIERT
Datum:2008
Erschienen in:Steuerung und Regelung von Fahrzeugen und Motoren : AUTOREG 2008
Referierte Publikation:Ja
In ISI Web of Science:Nein
Herausgeber:
HerausgeberInstitution und/oder E-Mail-Adresse der Herausgeber
VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik, NICHT SPEZIFIZIERT
Verlag:VDI-Verlag
Name der Reihe:VDI-Berichte
ISBN:978-3-18-092009-2
Status:veröffentlicht
Stichwörter:
Veranstaltungstitel:AUTOREG 2008 - 4. Fachtagung Baden-Baden
Veranstaltungsort:Baden-Baden
Veranstaltungsart:internationale Konferenz
Veranstaltungsdatum:2008-02-12 - 2008-02-13
Veranstalter :VDI
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Verkehr
HGF - Programmthema:Bodengebundener Verkehr
DLR - Schwerpunkt:Verkehr
DLR - Forschungsgebiet:V BF - Bodengebundene Fahrzeuge
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):V - Betriebliche Sicherheit und Humanfaktoren (alt)
Standort: Braunschweig
Institute & Einrichtungen:Institut für Verkehrssystemtechnik > Automotive Systeme
Hinterlegt von: Sascha Knake-Langhorst
Hinterlegt am:02 Okt 2008
Letzte Änderung:27 Apr 2009 15:14

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.