elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Konzeption der Engergieversorgung und Antriebssteuerung für ein mobiles Roboter-Plattformsystem

Fuchs, Matthias (2008) Konzeption der Engergieversorgung und Antriebssteuerung für ein mobiles Roboter-Plattformsystem. Masterarbeit. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 515-2008/06, 115 S.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Roboter wurden in der Vergangenheit ausschließlich in der Industrie, wie beispielsweise in Fertigungsstraßen in der Automobilindustrie, oder zu Forschungszwecken eingesetzt. Dort werden die Arbeitsbereiche der Roboter streng von denen des Menschen abgetrennt. Seit wenigen Jahren gewinnt jedoch das Thema Service Robotik im menschlichen Umfeld zunehmend an Bedeutung. Bereits jetzt werden Menschen in vielen Bereichen von elektromechanischen Helfern unterstützt. Die Zahl der verschiedenen Roboerarten ist so groß wie die ihrer Einsatzgebiete. Sie werden häufig für Tätigkeiten herangezogen, die für den Menschen lästig, gefährlich oder so gar unmöglich sind. So gibt es inzwischen vollautomatische Rasenmäher und Staubsauger, Entschärfungsroboter für Sprengsätze, Aufklärungsdrohnen, autonome Reinigungsroboter für Abwasserrohre, Roboter für Unterwasserarbeiten und viele mehr. Doch der Einzug der Roboter in das menschliche Umfeld hat gerade erst begonnen. Durch die fortschreitende Überalterung unserer Gesellschaft werden in Zukunft mehr und mehr Menschen auf die Hilfe von Dienstleistungsrobotern im Alltag angewiesen sein. Das Spektrum der verschiedenen Tätigkeiten, die ein Helfer im Alltag zu verrichten hat, umfasst dabei alles wozu auch ein gesunder Mensch imstande wäre. Es ist daher naheliegend Roboter zu entwickeln, die dem Menschen ähnlich sehen. Ein menschenähnlicher Roboter wäre nicht nur hervorragend an die menschliche Umgebung angepasst, der Mensch könnte dem Roboter auch sehr leicht etwas beibringen, ihn programmieren, indem er es ihm einfach vormacht. Ein Ziel des Instituts für Robotik und Mechatronik ist daher, einen humanoiden Roboter zu entwickeln, der in seiner Größe und seinem kinematischen Aufbau dem Menschen ähnelt. Doch dabei stellt sich immer wieder heraus, dass eine Million Jahre menschliche Evolution einen in jeder Hinsicht höchst effizienten Bewegungsapparat hervorgebracht haben, der auch in nächster Zukunft nicht nachgebaut werden kann.

Dokumentart:Berichtsreihe (DLR-Interner Bericht, Masterarbeit)
Titel:Konzeption der Engergieversorgung und Antriebssteuerung für ein mobiles Roboter-Plattformsystem
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Fuchs, MatthiasFernuniversität Hagen
Datum:5 März 2008
Seitenanzahl:115
Herausgeber:
HerausgeberInstitution und/oder E-Mail-Adresse der Herausgeber
Fuchs, MatthiasNICHT SPEZIFIZIERT
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Konzeption, Energie, Antriebssteuerung, mobil, Roboter, Plattform, System, Servicerobotik, humanoid, Bewegungsapparat, menschenähnlich
Abteilung:Fakultät für Mathematik und Informatik
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Weltraum (alt)
HGF - Programmthema:W SY - Technik für Raumfahrtsysteme
DLR - Schwerpunkt:Weltraum
DLR - Forschungsgebiet:W SY - Technik für Raumfahrtsysteme
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):W - Vorhaben DLR-Leichtbau-Roboter III (alt)
Standort: Oberpfaffenhofen
Institute & Einrichtungen:Institut für Robotik und Mechatronik > Robotersysteme
Hinterlegt von: Jessica Laskey
Hinterlegt am:07 Apr 2008
Letzte Änderung:27 Apr 2009 14:52

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.