elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

MoSiS® - Modell der Sicherheits-Schichten im Eisenbahnsystem

Schwartz, Stefanie und Pelz, Markus (2007) MoSiS® - Modell der Sicherheits-Schichten im Eisenbahnsystem. 10. Bieleschweig-Workshop zum Systems Engineering: Modellierung betrieblicher Aspekte & Risikoanalyse, 2007-10-10 - 2007-10-11, Braunschweig (D).

[img]
Vorschau
PDF - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
997kB

Offizielle URL: http://www.tu-braunschweig.de/ifev/veranstaltungen/bieleschweig/bieleschweig10

Kurzfassung

Das Institut für Verkehrsführung und Fahrzeugsteuerung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e. V. in Braunschweig beschäftigt sich im Rahmen eines Projektes mit Untersuchungen zu Betrieblicher Sicherheit und Humanfaktoren im Eisenbahnsystem. Ein Ziel dieses Projektes ist es, ein Modell der im Eisenbahnsystem vorhandenen Sicherheitsschichten (MoSiS) aufzustellen, um die Zusammenhänge im Bereich der Sicherheit im Detail beschreiben zu können. Die Beschreibung der grundsätzlichen Herangehensweise zur Erlangung dieses Ziels wird hier vorgestellt. Mit Hilfe des zu entwickelnden Modells der Sicherheitsschichten soll es künftig möglich sein, die Sicherheit im Eisenbahnsystem skaliert zu betrachten, d. h. ein für die jeweiligen Einsatzgebiete adäquates und kostengünstiges Sicherheitskonzept zu erstellen und die Sicherheit dieses Konzepts auch nachweisen zu können. Erst mit dem Wissen über den Aufbau und die Lage der Sicherheitsschichten ist es möglich, gezielt wirtschaftliche Alternativen für Sicherungskonzepte zu entwickeln. Die Identifikation der vorhandenen Sicherheitsschichten im Eisenbahnsystem, also der Ist-Stand, erfolgt durch die systematische Analyse von Unfällen im Eisenbahnsystem mit Hilfe der Why-Because-Analyse (WBA). Zunächst findet die methodische Untersuchung zur Erstellung eines Sicherheitsschichtenmodells am Beispiel des Bahnübergangs statt. Mit Hilfe der WBA werden die Lücken der existierenden Sicherheitsschichten im Bereich des Bahnübergangs aufgedeckt. Durch eine geeignete Klassifizierung der Lücken können die Sicherheitsschichten konstruiert werden. Das Swiss Cheese Modell bietet dabei eine gute Möglichkeit, die Vorstellung über die Darstellung der Lücken der Sicherheitsschichten zu visualisieren. Die identifizierten Schichten im Eisenbahnsystem bilden den Grundstein von MoSiS. Zusätzlich zu den existierenden Schichten können neue Schichten entwickelt und MoSiS hinzugefügt werden, so dass ein umfangreiches Portfolio von Sicherheitsschichten zur Verfügung steht. Neue Sicherheitsschichten können dabei aus neuen technischen Ansätzen oder einer Kombination aus technischen und verfahrenstechnischen Ansätzen entwickelt werden. Im weiteren Verlauf der Entwicklung von MoSiS soll untersucht werden, wie durch Austausch und Re-Kombination von Sicherheitsschichten das Verhältnis von Sicherheit und Wirtschaftlichkeit verbessert werden kann. Mit MoSiS wird es strukturiert möglich sein, die Entwicklung von Lösungsvorschlägen voranzutreiben, um die identifizierten Lücken in den Sicherheitskonzepten zu schließen. Als Ergebnis werden Verbesserungen in der Sicherheitskonzeption erwartet. Nach Erstellung eines neuen betrieblichen oder technischen Sicherungskonzeptes soll dieses mit Hilfe von MoSiS validiert werden können. Der Vortrag konzentriert sich auf die Vorstellung des Konzepts von MoSiS. Darüber hinaus werden erste Ergebnisse der Identifikation der Sicherheitsschichten am Bahnübergang präsentiert.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Vortrag)
Titel:MoSiS® - Modell der Sicherheits-Schichten im Eisenbahnsystem
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Schwartz, StefanieNICHT SPEZIFIZIERT
Pelz, MarkusNICHT SPEZIFIZIERT
Datum:10 Oktober 2007
Referierte Publikation:Ja
In ISI Web of Science:Nein
Status:veröffentlicht
Stichwörter:MoSiS, Sicherheitsschicht, Sicherheitsbarriere, Sicherheit, Bahnübergang, Modell, Schweizer Käse Modell, WBA, Why-Because-Analyse, Unfallursachenanalyse, Unfall, Eisenbahn
Veranstaltungstitel:10. Bieleschweig-Workshop zum Systems Engineering: Modellierung betrieblicher Aspekte & Risikoanalyse
Veranstaltungsort:Braunschweig (D)
Veranstaltungsart:internationale Konferenz
Veranstaltungsdatum:2007-10-10 - 2007-10-11
Veranstalter :Deutsche Sektion der System Safety Society, Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrssicherung (TU Braunschweig) und Siemens AG Transportation Systems Braunschweig
HGF - Forschungsbereich:Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
HGF - Programm:Verkehr
HGF - Programmthema:V SM - Sicherung der Mobilität (alt)
DLR - Schwerpunkt:Verkehr
DLR - Forschungsgebiet:V SM - Sicherung der Mobilität
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):V - Technische und betriebliche Interoperbilität (alt)
Standort: Braunschweig
Institute & Einrichtungen:Institut für Verkehrssystemtechnik > Institut für Verkehrsführung und Fahrzeugsteuerung > Bahnsysteme
Hinterlegt von: Stefanie Schwartz
Hinterlegt am:15 Okt 2007
Letzte Änderung:12 Dez 2013 20:28

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.