elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Reglerentwicklung und Flugeigenschaftsuntersuchung in der Längsachse an einem nichtlinearen Modell eines militärischen Transporters

Gevensleben, Viola (2007) Reglerentwicklung und Flugeigenschaftsuntersuchung in der Längsachse an einem nichtlinearen Modell eines militärischen Transporters. andere. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 111-2007/34, 97 S.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Die Studienarbeit befasst sich mit der Entwicklung des Basisreglers des A400M in der Längsachse. Es wird der Aufbau von Direct Law und Normal Law möglichst realitätsnah den Vorgaben eines Airbus-Dokuments nachgebildet. Zudem werden die ausgelegten Regler einer Flugeigenschaftsanalyse unterzogen. Aus dem vorliegenden nichtlinearen Modell des A400M wird an zuvor ausgewählten, repräsentativen Trimmpunkten ein lineares Modell der Flugzeugdynamik erzeugt. Es werden Reglerstrukturen für einen Nickdämpfer, einen Lastvielfachenregler und ein Anstellwinkelregelgesetz aufgebaut. Die Bestimmmung der benötigten Reglerverstärkungen erfolgt an den Trimmpunkten über ein numerisches Optimierungsverfahren. Die optimierten Verstärkungen werden durch die Auswertung von Zeitschrieben der Ausgangsgrößen des Modells und anhand von Flugeigenschaftskriterien auf ihre Güte untersucht. Das Direct Law besteht in der Grundstruktur aus einem Nickdämpfer. Mit der optimierten Verstärkung ergeben sich sowohl gute Zeitverläufe des Modells, als auch sehr gute Flugeigenschaften. Im Nomal Law findet ein Lastvielfachregler seine Anwendung. Auch hierbei wurden die Airbus-Vorgaben verwirklicht. In bestimmten Flugbereichen wird nicht über das wirkliche Lastvielfache, sondern über eine Vermischung von realem und einem abgeschätzten Lastvielfachen geregelt. Es wurden deshalb zwei Reglerstrukturen entwickelt, die ihre Vorteile in einem Regler vereinen sollen. Des Weiteren wurde gesondert die Anstellwinkelregelung des Normal LAW umgesetzt, mit der verhindert werden soll, dass das Flugzeug in den gefährlichen Stall-Bereich gelangt. Hierbei wird der vorgegebene Anstellwinkel sehr gut eingehalten. Bei allen nachgebildeten Reglerstrukturen zeigt sich eine gute Übereinstimmung von dem zur Auslegung verwendeten linearen und dem nichtlinearen Flugzeugmodell.

Dokumentart:Berichtsreihe (DLR-Interner Bericht, andere)
Titel:Reglerentwicklung und Flugeigenschaftsuntersuchung in der Längsachse an einem nichtlinearen Modell eines militärischen Transporters
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Gevensleben, ViolaTU Braunschweig
Datum:24 Juli 2007
Referierte Publikation:Nein
In SCOPUS:Nein
In ISI Web of Science:Nein
Seitenanzahl:97
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Reglerentwicklung, Flugeigenschaftsuntersuchungen in der Längsachse, militärischer Transporter
Institution:TU Braunschweig
Abteilung:Maschinenbau, Fachrichtung Luft- und Raumfahrttechnik, Feinrichtung Flugmechanik
HGF - Forschungsbereich:keine Zuordnung
HGF - Programm:Luftfahrt
HGF - Programmthema:Starrflügler
DLR - Schwerpunkt:Luftfahrt
DLR - Forschungsgebiet:L AR - Starrflüglerforschung
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):L - Systeme & Kabine
Standort: Braunschweig
Institute & Einrichtungen:Institut für Flugsystemtechnik > Flugzeuge
Hinterlegt von: Tanja Bracke
Hinterlegt am:06 Nov 2007
Letzte Änderung:27 Apr 2009 14:23

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.