elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Untersuchung der Fliegbarkeit von lärmoptimierten Anflugverfahren durch den Piloten

Elmenhorst, Eva-Maria und Heider, Jens und Huemer, Georg und Jans, Wolfgang und König, Reinhard und Lehmann, Oliver und Maaß, Hartmut und Nowack, Stefan und Neb, Harry und Plath, Gernoth und Samel, Alexander und Saueressig, Gerd und Schubert, Ekkehart und Soll, Henning und Vejvoda, Martin (2005) Untersuchung der Fliegbarkeit von lärmoptimierten Anflugverfahren durch den Piloten. DLR-Forschungsbericht. DLR-FB 2005-19, 189 S.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Im Rahmen des Forschungsverbundes „Leiser Verkehr“ wurde untersucht, inwieweit ein neues Anflugverfahren hinsichtlich der Flugsicherheit und der Akzeptanz durch die Piloten durchführbar ist. Zu diesem Zweck wurden zwei Verfahren – ein Standardverfahren (LDLP) und ein unter Lärmaspekten weiter verbessertes Verfahren (SCDA) – in zwei Full-Flight-Simulatoren (A320 und A330) verglichen. Die Fliegbarkeit wurde mit 40 Piloten bzgl. technischer, psychologischer und physiologischer Parameter untersucht. Jeweils zwei Piloten führten in einer Nacht acht Landeanflüge von jeweils 13 min. Dauer auf den Flughafen München durch. Jede Simulation begann bei 9000 Fuß Höhe und endete mit der Landung. Abwechselnd (als „pilot flying“ bzw. als „pilot non-flying“) wurden zwei LDLP und 6 SCDA absolviert. Neben technischen Größen (z.B. Flughöhe, Sinkrate, Geschwindigkeit, Schub, Fahren der Landeklappen und des Fahrwerks) wurden psychologische (z.B. Ermüdung, Arbeitsbelastung, Akzeptanz, Aufgabenerfüllung) und physiologische Parameter (z.B. EKG, EEG, EOG, Blutdruck, Cortisol) kontinuierlich oder diskret erhoben. Ein Debriefing mit umfangreichen Fragebögen komplettierte jede Versuchsnacht. Die geflogenen Bahnverläufe zeigten eine Dispersion von der Vorgabe, wenn ein Sinkflug eingeleitet werden sollte. Der SCDA führte zu einer Lärmreduktion zwischen 2 und 5 dB im L<sub>max</sub>-Bereich zwischen 50 und 70 dB, darüber und darunter ergaben sich Erhöhungen im Vergleich zum LDLP. Die physiologischen Daten und die regelmäßigen Befragungen während der Simulationen ergaben keine relevanten Unterschiede, die auf die unterschiedlichen Anflugverfahren zurückzuführen wären. Auch die fliegerische Leistung wurde als gleich gut beurteilt. Dagegen differenzierten die Piloten im Debriefing zwischen den Verfahren, wobei das SCDA häufig als nicht so sicher und arbeitsintensiver bezeichnet wurde sowie die Akzeptanz geringer war. Das SCDA kann als grundsätzlich durchführbar und fliegbar bewertet werden. Einschränkungen ergeben sich z.Z. aus den Randbedingungen der Untersuchung und den technischen Unzulänglichkeiten. Es wird empfohlen, weitere Untersuchungen unter realen Flugbedingungen durchzuführen, und technische Verbesserungen und Erprobungen zur Pilotenunterstützung zur weiteren Beurteilung des SCDA vorzunehmen.

Dokumentart:Berichtsreihe (DLR-Forschungsbericht)
Titel:Untersuchung der Fliegbarkeit von lärmoptimierten Anflugverfahren durch den Piloten
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Elmenhorst, Eva-MariaNICHT SPEZIFIZIERT
Heider, JensNICHT SPEZIFIZIERT
Huemer, GeorgNICHT SPEZIFIZIERT
Jans, WolfgangDLH
König, ReinhardNICHT SPEZIFIZIERT
Lehmann, OliverTU Berlin
Maaß, HartmutNICHT SPEZIFIZIERT
Nowack, StefanDLH
Neb, HarryDLH
Plath, GernothNICHT SPEZIFIZIERT
Samel, AlexanderNICHT SPEZIFIZIERT
Saueressig, GerdDLH
Schubert, EkkehartTU Berlin
Soll, HenningNICHT SPEZIFIZIERT
Vejvoda, MartinNICHT SPEZIFIZIERT
Datum:22 Dezember 2005
Seitenanzahl:189
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Lärmarme Anflugverfahren, Flugsicherheit, Pilot, Akzeptanz, Flugsimulator, Lärmberechnung, Flugtechnik, Anflugbewertung, Arbeitsbelastung, Ermüdung, EKG, Blutdruck, Stresshormon, Blinkrate
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Luftfahrt
HGF - Programmthema:L VU - Luftverkehr und Umwelt (alt)
DLR - Schwerpunkt:Luftfahrt
DLR - Forschungsgebiet:L VU - Luftverkehr und Umwelt
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):L - Leiser Luftverkehr (alt)
Standort: Köln-Porz
Institute & Einrichtungen:Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin > Flugphysiologie
Hinterlegt von: Louise Mawet
Hinterlegt am:16 Jan 2006
Letzte Änderung:27 Apr 2009 04:52

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.