elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Was ist eigentlich beanspruchend? Das Fahren selbst oder die Situation?

Schießl, Caroline und Vollrath, Mark und Dambier, Michael und Altmüller, Tobias und Kornblum, Christian (2005) Was ist eigentlich beanspruchend? Das Fahren selbst oder die Situation? In: Zustandserkennung und Systemgestaltung 22 Mensch-Maschine-Systeme, 19 (22). VDI Verlag GmbH, Düsseldorf. Seiten 95-100. ISBN 3-18-302222-2. ISSN 1439-958X

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Um eine Fahrerüberlastung zu vermeiden, können Informationsausgaben an die Beanspruchung des Fahrers angepasst werden. Ein Informationsmanagementsystem benötigt dazu Informationen über die aktuelle Fahrerbeanspruchung. Oft werden zur Beanspruchungsmessung physiologische oder Verhaltensmaße eingesetzt. Nachteile sind die eingeschränkte Verfügbarkeit dieser Verfahren in Serienfahrzeugen und ihre mangelhafte Spezifität und Sensitivität. Im Rahmen eines durch die Robert Bosch GmbH beauftragten Projektes wurde die Beanspruchungsschätzung aus der Belastung des Fahrers auf der Grundlage von Anforderungen durch Fahrmanöver und Umweltfaktoren abgeleitet. N = 16 Probanden bewerteten die Beanspruchung bei ihrer vorangegangenen realen Versuchsfahrt mit einem kontinuierlichen Videorating. Mit zwei unabhängigen Beobachtern wurden die verschiedenen Fahrmanöver und Straßencharakteristika während der Fahrt erfasst. Es zeigte sich, dass verschiedene Fahrmanöver zu signifikant unterschiedlicher Beanspruchung führen. Außerdem verändern situative Einflussgrößen wie beispielsweise Handlungsabsichten (z.B. mit bzw. ohne Überholabsicht) sowie Strecken- und Straßencharakteristiken (z.B. Autobahn vs. Landstraße) systematisch die Beanspruchung. Dieser Ansatz ist daher eine vielversprechende Alternative zur direkten Beanspruchungsmessung.

Dokumentart:Beitrag in einem Lehr- oder Fachbuch
Titel:Was ist eigentlich beanspruchend? Das Fahren selbst oder die Situation?
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Schießl, CarolineNICHT SPEZIFIZIERT
Vollrath, MarkNICHT SPEZIFIZIERT
Dambier, MichaelRobert Bosch GmbH
Altmüller, TobiasRobert Bosch GmbH
Kornblum, ChristianRobert Bosch GmbH
Datum:Oktober 2005
Erschienen in:Zustandserkennung und Systemgestaltung
Referierte Publikation:Ja
In ISI Web of Science:Nein
Band:19
Seitenbereich:Seiten 95-100
Herausgeber:
HerausgeberInstitution und/oder E-Mail-Adresse der Herausgeber
Urbas, LeonNICHT SPEZIFIZIERT
Steffens, ChristianeNICHT SPEZIFIZIERT
Verlag:VDI Verlag GmbH, Düsseldorf
Name der Reihe:22 Mensch-Maschine-Systeme
ISSN:1439-958X
ISBN:3-18-302222-2
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Beanspruchung, Fahrmanöver, Fahrversuch, Fahrerassistenzsysteme
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Verkehr
HGF - Programmthema:V SH - Verbesserung der Sicherheit im Verkehr (alt)
DLR - Schwerpunkt:Verkehr
DLR - Forschungsgebiet:V SH - Verbesserung der Sicherheit im Verkehr
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):V - Entwicklung Fahrermodell (alt)
Standort: Braunschweig
Institute & Einrichtungen:Institut für Verkehrssystemtechnik > Institut für Verkehrsführung und Fahrzeugsteuerung > Automotive Systeme
Hinterlegt von: Dr.rer.nat. Caroline Schießl
Hinterlegt am:11 Jan 2006
Letzte Änderung:27 Apr 2009 04:52

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.