elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

BIRD-Mission - Feuerbeobachtung aus dem All

Brieß, K. und Bärwald, W. und Halle, W. und Kayal, H. und Lorenz, E. und Montenegro, S. und Studemund, H. und Terzibaschian, T. und Oertel, D. und Zhukov, B. (2002) BIRD-Mission - Feuerbeobachtung aus dem All. Vortragsreihe "Raumflugwesen und Weltraumforschung", München, 14.11.2002.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Feuer übt einen immer größeren Einfluss auf das Ökosystem der Erde aus. Der Einfluss ist jedoch noch ungenügend erforscht, da nur unzureichende Messdaten im globalen Maßstab zur Verfügung stehen. Bisher gab es keine Sensorik im Orbit, die auf Feuerfernerkundung zugeschnitten ist. Mit der DLR-Kleinsatellitenmission BIRD (Bi-spectral Infrared Detection) wird erstmals eine neue Generation von Infrarotsensoren in Kombination mit einer modifizierten WAOSS-Kamera (Weitwinkel-Stereo-Kamera für die Mars-96-Mission) im Weltraum erprobt, die für die wissenschaftliche Fernerkundung von Vegetationsbränden, Vulkanausbrüchen, Kohlefeuern und anderen hot-spot-Ereginissen geeignet ist. Am 22. Oktober 2001 04:53:00 Uhr UTC wurde der DLR-Kleinsatellit BIRD mit einer indischen Trägerrakete vom Typ PSLV-C3 zusammen mit dem indischen Hauptsatelliten TES und dem ESA-Kleinsatelliten PROBA erfolgreich vom indischen Raketenstartplatz Shar aus gestartet. Mit BIRD werden nicht nur eine neue Generation von Infrarotsensoren im Weltraum erprobt sowie völlig neue Daten der Fernerkundung von Feuer und Festland gewonnen sondern es werden außerdem neue Kleinsatellitentechnologien demonstriert. Der Satellit wurde im DLR-Standort Berlin-Adlershof entwickelt, gebaut und getestet unter wesentlicher Beteiligung des DLR-Raumflugkontrollzentrums, der DLR-Simulations- und Softwaretechnik Braunschweig und dem Deutschen Fernerkundungsdatenzentrum. Maßgebliche Anteile kommen aber auch von den externen Kooperationspartnern: dem Fraunhofer Institut FIRST, Astrium Jena-Optronik, der Astro- und Feinwerktechnik GmbH, dem Global Fire Monitoring Center in Freiburg und dem Institut für Luft- und Raumfahrttechnik der TU Berlin. Der Vortrag beschreibt die wissenschaftlichen und technologischen Zielstellungen der Mission, die Nutzlast, die Missionsarchitektur, Aspekte des Missionsbetriebs und stellt einige wesentliche wissenschaftliche Ergebnisse vor.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Vortrag)
Zusätzliche Informationen: LIDO-Berichtsjahr=2003,
Titel:BIRD-Mission - Feuerbeobachtung aus dem All
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-AdresseAutoren-ORCID
Brieß, K.NICHT SPEZIFIZIERTNICHT SPEZIFIZIERT
Bärwald, W.NICHT SPEZIFIZIERTNICHT SPEZIFIZIERT
Halle, W.NICHT SPEZIFIZIERTNICHT SPEZIFIZIERT
Kayal, H.NICHT SPEZIFIZIERTNICHT SPEZIFIZIERT
Lorenz, E.NICHT SPEZIFIZIERTNICHT SPEZIFIZIERT
Montenegro, S.Fraunhofer FIRST, BerlinNICHT SPEZIFIZIERT
Studemund, H.NICHT SPEZIFIZIERTNICHT SPEZIFIZIERT
Terzibaschian, T.NICHT SPEZIFIZIERTNICHT SPEZIFIZIERT
Oertel, D.NICHT SPEZIFIZIERTNICHT SPEZIFIZIERT
Zhukov, B.NICHT SPEZIFIZIERTNICHT SPEZIFIZIERT
Datum:2002
In Open Access:Nein
In SCOPUS:Nein
In ISI Web of Science:Nein
Status:veröffentlicht
Stichwörter:BIRD, Kleinsatellit, Feuerfernerkundung
Veranstaltungstitel:Vortragsreihe "Raumflugwesen und Weltraumforschung", München, 14.11.2002
Veranstalter :TU München, Institut für Luft- und Raumfahrt
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Weltraum (alt)
HGF - Programmthema:W EO - Erdbeobachtung
DLR - Schwerpunkt:Weltraum
DLR - Forschungsgebiet:W EO - Erdbeobachtung
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):NICHT SPEZIFIZIERT
Standort: Berlin-Adlershof
Institute & Einrichtungen:Institut für Weltraumsensorik und Planetenerkundung
Hinterlegt von: Dombrowski, Ute
Hinterlegt am:08 Dez 2005
Letzte Änderung:14 Jan 2010 19:14

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.