elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Eine einfache Methode zur Ermittlung aller Querspannungen in Faserverbundplatten als Voraussetzung einer verbesserten Versagensanalyse

Rolfes, R. und Rohwer, K. (1998) Eine einfache Methode zur Ermittlung aller Querspannungen in Faserverbundplatten als Voraussetzung einer verbesserten Versagensanalyse. Technische Mechanik, 18 (2), Seiten 161-167.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Es wird eine erweiterte 2D-Methode zur Berechnung aller Querspannungen in geschichteten Faserverbundplatten vorgestellt, die auf der Schubverformungstheorie erster Ordnung basiert. Diese Theorie wird auch für die meisten Schalenelemente in kommerziellen FE-Programmen benutzt. Ihr großer Vorzug besteht darin, daß nur C0-Stetigkeit der Ansatzfunktionen benötigt wird und der numerische Aufwand gering ist. Im Gegensatz dazu erfordern viele der in den vergangenen Jahren entwickelten Theorien höherer Ordnung wesentlich größeren Aufwand und/oder setzen C1-Stetigkeit voraus, was eine Umsetzung in Finite Elemente erheblich erschwert. Die grundlegende Idee der erweiterten 2D-Methode besteht darin, durch Anwendung der dreidimensionalen Gleichgewichtsbedingungen sowie unter Vernachlässigung des Einflusses der Membrankräfte und der Annahme zweier zylindrischer Biegezustände die Querschub-spannungen direkt aus den Querkräften zu berechnen. Es werden keine Schubkorrekturfaktoren benötigt, da die Methode gleichzeitig verbesserte Querschubsteifigkeiten liefert. Durch einmalige Ableitung der Querkräfte nach den Membran-koordinaten kann sogar die Quernormalspannung sehr genau bestimmt werden. Im Vergleich zur herkömmlichen Gleichgewichtsmethode wird eine Ableitungsordnung der Ansatzfunktionen eingespart, so daß nur quadratische Polynome erforderlich sind, um alle Ableitungen auf Elementebene berechnen zu können. Anhand numerischer Berechnungen von symmetrischen Kreutz-verbunden und antisymmetrischen Winkelverbunden wird die gute Approximation der dreidimensionalen Lösung gezeigt. Die Methode ist in das Nachlaufprogramm TRAVEST implementiert und kann daher mit geringem Aufwand an kommerzielle FE-Programme (z.B. MSC/NASTRAN) angepaßt werden.

Dokumentart:Zeitschriftenbeitrag
Zusätzliche Informationen: LIDO-Berichtsjahr=1999,
Titel:Eine einfache Methode zur Ermittlung aller Querspannungen in Faserverbundplatten als Voraussetzung einer verbesserten Versagensanalyse
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Rolfes, R.NICHT SPEZIFIZIERT
Rohwer, K.NICHT SPEZIFIZIERT
Datum:1998
Erschienen in:Technische Mechanik
Referierte Publikation:Ja
In ISI Web of Science:Ja
Band:18
Seitenbereich:Seiten 161-167
Status:veröffentlicht
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Weltraum (alt)
HGF - Programmthema:W RP - Raumtransport
DLR - Schwerpunkt:Weltraum
DLR - Forschungsgebiet:W RP - Raumtransport
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):NICHT SPEZIFIZIERT
Standort: Braunschweig
Institute & Einrichtungen:Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik > Institut für Strukturmechanik
Hinterlegt von: elib DLR-Beauftragter
Hinterlegt am:16 Sep 2005
Letzte Änderung:14 Jan 2010 15:29

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.