elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Messung aller drei Geschwindigkeitskomponenten mit Hilfe der Particle Image Velocimetry mittels einer Kamera und zweier paralleler Lichtschnitte

Ronneberger, O. (1999) Messung aller drei Geschwindigkeitskomponenten mit Hilfe der Particle Image Velocimetry mittels einer Kamera und zweier paralleler Lichtschnitte. Diplomarbeit. DLR-Forschungsbericht. 98-40.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

In der vorliegenden Arbeit werden die statistischen und systematischen Fehler des Zwei-Ebenen- bzw. Dual-Plane-PIV Verfahrens ausführlich analysiert. Das Dual-Plane-PIV Verfahren erlaubt eine Messung aller drei Geschwindigkeitskomponenten mit nur einer Kamera. Dazu werden zusätzlich die Informationen genutzt, die in der Partikelbildhelligkeit enthalten sind. Durch die Analyse aller beteiligten Effekte (durch theoretische Betrachtungen, Monte-Carlo-Simulationen und Messungen an eingegossenen Partikeln) konnten verbesserte Auswerte-Algorithmen entwickelt werden, mit denen es dann möglich war, dieses Verfahren auch in Luftströmungen unter Verwendung von Pulslasern und Ölpartikeln einzusetzen. Abschließend wird noch demonstriert, daß sich mit den verbesserten Auswerte-Algorithmen auch bei konventionellen 2-Komponenten PIV-Messungen wesentlich bessere Ergebnisse erzielen lassen. Insbesondere können damit die systematischen Fehler (z.B. der sogenannte Peak-Locking-Effekt) deutlich reduziert werden

Dokumentart:Berichtsreihe (DLR-Forschungsbericht, Diplomarbeit)
Zusätzliche Informationen: LIDO-Berichtsjahr=1999,
Titel:Messung aller drei Geschwindigkeitskomponenten mit Hilfe der Particle Image Velocimetry mittels einer Kamera und zweier paralleler Lichtschnitte
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Ronneberger, O.NICHT SPEZIFIZIERT
Datum:1999
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Particle Image Velocimetry, PIV, Dual-Plane-PIV, 3D, 3 komponenten Strömungsgeschwindigkeitsmessung, Peak-Locking Effekt, systematische Fehler
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Luftfahrt
HGF - Programmthema:keine Zuordnung
DLR - Schwerpunkt:Luftfahrt
DLR - Forschungsgebiet:L ST - Starrflüglertechnologien
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):NICHT SPEZIFIZIERT
Standort: Köln-Porz , Braunschweig , Göttingen
Institute & Einrichtungen:Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik > Institut für Strömungsmechanik
Hinterlegt von: elib DLR-Beauftragter
Hinterlegt am:16 Sep 2005
Letzte Änderung:14 Jan 2010 20:35

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.