elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Entdeckbarkeit und Lärmcharakteristik von Hubschraubern

Ahmed, S.R. (2002) Entdeckbarkeit und Lärmcharakteristik von Hubschraubern. In: 13. Arbeitstagung, Anwendungen der Akustik in der Wehrtechnik I. Hochschule der Bundeswehr, Hamburg. 13. Arbeitstagung der wehrtechnischen Dienststelle für Waffen und Munition, Meppen (de), 24.-28.06.2002.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

Die akustische Entdeckbarkeit eines Hubschraubers hängt im hohem Maße von der Schallsignatur seines Rotor- und Antriebsystems ab. Innerhalb eines gegebenen Umgebungslärm-Umfeldes kann ein Hubschrauber entdeckt, identifiziert und klassifiziert werden, wenn seine Schallsignatur deutlich von dem Umgebungslärm abweicht, was in der Regel der Fall ist. Dies bedeutet nicht, daß der Lärmpegel den Umgebungslärmpegel überragen muss. Es genügt, zum Beispiel, wenn gewisse rotorspezifische akustische Charakteristika aus dem Umgebungslärm "herausgefiltert" werden können. Dies kann durch das menschliche Ohr geschehen oder aber auch quantitativ durch eine Messanalyse mit elektro-akustische Geräten gemacht werden. Eine besondere Problematik für die akustische Entdeckbarkeit des Hubschraubers stellt der sogenannte "Rotorimpulslärm" dar. Man versteht hierunter besondere Erscheinungsformen des Rotorlärms, die unter gewissen Flugzuständen auftreten, z.B. während des Hochgeschwindigkeitsflugs, während Flugmanöver mit hohen Lastvielfachen und steile Kurven, und ferner bei Sinkflug im mittleren Geschwindigkeitsbereich. Unter all diesen Flugzuständen kann extrem intensiver Impulslärm auftreten was zu einer Vergrößerung der Entdeckbarkeitsentfernung und zur Missionsgefährdung führen kann. Der Beitrag basiert auf experimentellen und theoretischen Arbeiten die im DLR durchgeführt wurden. Er gibt einen Überblick über die grundsätzlichen Schallentstehungsmechanismen beim Hubschrauber und ihre Abhängigkeit von rotoroperationellen und geometrischen Parametern. Es werden jene operationellen Bereiche identifiziert, die hinsichtlich Entdeckbarkeit besonders kritisch sind. Ferner werden aktive und passive Möglichkeiten aufgezeigt, um die Emission von intensivem Impulslärm zu verringern.

Dokumentart:Konferenzbeitrag (Paper)
Zusätzliche Informationen: LIDO-Berichtsjahr=2003,
Titel:Entdeckbarkeit und Lärmcharakteristik von Hubschraubern
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Ahmed, S.R.NICHT SPEZIFIZIERT
Datum:2002
Erschienen in:13. Arbeitstagung, Anwendungen der Akustik in der Wehrtechnik I
Herausgeber:
HerausgeberInstitution und/oder E-Mail-Adresse der Herausgeber
Wehrtechnische Dienststelle für Waffen und Munition, MeppenNICHT SPEZIFIZIERT
Verlag:Hochschule der Bundeswehr, Hamburg
Status:veröffentlicht
Stichwörter:Hubschrauberlärm, Lärmsignatur
Veranstaltungstitel:13. Arbeitstagung der wehrtechnischen Dienststelle für Waffen und Munition, Meppen (de), 24.-28.06.2002
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Luftfahrt
HGF - Programmthema:Starrflügler
DLR - Schwerpunkt:Luftfahrt
DLR - Forschungsgebiet:L AR - Starrflüglerforschung
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):L - Konzepte & Integration
Standort: Köln-Porz , Braunschweig , Göttingen
Institute & Einrichtungen:Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik
Hinterlegt von: Claudia Grant
Hinterlegt am:31 Jan 2006
Letzte Änderung:14 Jan 2010 19:10

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.