elib
DLR-Header
DLR-Logo -> http://www.dlr.de
DLR Portal Home | Impressum | Kontakt | English
Schriftgröße: [-] Text [+]

Lagebestimmmung von Satelliten in hochexzentrischen Orbits, basierend auf GPS Messungen

Enderle, W. (1999) Lagebestimmmung von Satelliten in hochexzentrischen Orbits, basierend auf GPS Messungen. Dissertation. DLR-Forschungsbericht. 1999-18, 164 S.

Dieses Archiv kann nicht den gesamten Text zur Verfügung stellen.

Kurzfassung

In der vorliegenden Arbeit wurde das Einsatzspektrum von solchen Lagesensoren auf Satelliten in hochexzentrischen Bahnen analysiert, welche auf Messungen des Global Navigation System (GPS) basieren. Anhand zweier repräsentativer Missionen in hochexzentrische Orbits, nämlich GTO (Geo Transfer Orbit) und Molniya-Orbit, wurde untersucht, in welchem Rahmen und mit welchen missionsspezifischen Anforderungen an die Lagegenauigkeit ein GPS-Lagesensor zur 3-Achsen-Lagebestimmung eines Nutzer-Satelliten eingesetzt werden könnte. Die Arbeit enthält zwei essentielle Bestandteile, wobei der erste Bestandteil die Analyse der zu erwartenden Genauigkeit bei der Lagebestimmung. Im ersten Teil werden, ausgehend von adäquaten Simulationen der Dynamik eines Nutzer-Satelliten für die jeweilige hochexzentrische Bahn sowie der GPS-Satellitenkonstellation, Analysen hinsichtlich geometrischer und signaltechnischer Sichtbarkeit von GPS-Satelliten für einen Nutzer-Satelliten durchgeführt. Die dabei entwickelte Software HEOVIS wurde auch operationell zur Sichtbarkeitsvorhersage und Analyse im Rahmen des GPS-Experiments auf dem Kleinsatelliten EQUATOR-S erfolgreich eingesetzt. Der zweite Teil der Arbeit enthält die Herleitung von verschiedenen Algorithmen zur Lagebestimmung aus den grundlegenden eobachtungsgleichungen von GPS sowie deren Anwendungen im Kontext der Missionssimulationen für GTO und Molniya-Orbit. Außerdem werden in diesem Zusammenhang die die Genauigkeit einer Lagebestimmung beeinflussenden Parameter erläutert und diskutiert. Die im Rahmen dieser Arbeit durchgeführten Analysen zeigen deutlich, in welchem Umfang Lagesensoren, basierend auf GPS-Messungen, in repräsentativen hochexzentrischen Missionen unter Verwendung gegenwärtiger Technik und Verfahren eingesetzt werden könnten und welche Genauigkeit bei einer 3-Achsen-Lagebestimmung zu erwarten sind.

Dokumentart:Berichtsreihe (DLR-Forschungsbericht, Dissertation)
Zusätzliche Informationen: LIDO-Berichtsjahr=2000,
Titel:Lagebestimmmung von Satelliten in hochexzentrischen Orbits, basierend auf GPS Messungen
Autoren:
AutorenInstitution oder E-Mail-Adresse der Autoren
Enderle, W.NICHT SPEZIFIZIERT
Datum:1999
Seitenanzahl:164
Status:veröffentlicht
Stichwörter:GPS, GNSS, Satellitennavigation, Satelliten-Lagebestimmung, Raumflug-Mechanik, GPS-Messung
HGF - Forschungsbereich:Verkehr und Weltraum (alt)
HGF - Programm:Weltraum (alt)
HGF - Programmthema:W EO - Erdbeobachtung
DLR - Schwerpunkt:Weltraum
DLR - Forschungsgebiet:W EO - Erdbeobachtung
DLR - Teilgebiet (Projekt, Vorhaben):W -- keine Zuordnung (alt)
Standort: Oberpfaffenhofen
Institute & Einrichtungen:Raumflugbetrieb und Astronautentraining > Hauptabteilung Raumflugbetrieb und Astronautenausbildung
Hinterlegt von: elib DLR-Beauftragter
Hinterlegt am:16 Sep 2005
Letzte Änderung:14 Jan 2010 17:11

Nur für Mitarbeiter des Archivs: Kontrollseite des Eintrags

Blättern
Suchen
Hilfe & Kontakt
Informationen
electronic library verwendet EPrints 3.3.12
Copyright © 2008-2013 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Alle Rechte vorbehalten.